Posts by Agt189

    Moin. Ich möchte in meinen neuen Bodenablauf BL311 aus Abs einen grauen Pvc Flexschlauch kleben.


    Der Grund warum ich von einem Pvc-Rohr absehen möchte, ist der, dass man bei einem Schaden den Schlauch besser wechseln kann, da dieser sich aus dem Leerrohr entfernen lässt.


    Meine Fragen sind, ob das so richtig dauerhaft hält, dicht bleibt und womit klebe ich das am Besten?


    Wie wird der Ablauf im Winter behandelt, um vor Frost zu schützen? Muss der verschlossen werden?

    Hallo,


    Wir haben beim Ausbau unserer Poolfolie festgestellt, dass die Folie und das Vlies bereits etwas schwarz von unten sind.

    Das Vlies soll erneuert werden.


    Nun frage ich mich, wie man die Folie reinigt und alles desinfiziert.


    Welches Vlies könnt Ihr mir empfehlen und wie behandelt man dieses ggf. und womit?

    OK, dann hätte ich das soweit schon richtig in der Vorstellung. 😁


    Was für Rückwand nimmt man da? Welche Stärke? Wie bekommt man das exakt gerade geschnitten?

    Ich habe auch sowas für Teichränder gesehen. Ich weiß nur nicht, ob das schön gerade ist und stabil genug ist. Ist auch recht teuer.

    Vielleicht gucke ich auch mal nach Schalbrettern.

    Aber Schrankrückwand ist doch recht dünn oder? Drückt der Beton das nicht weg?

    Ich hab auch schon von Laminat gelesen. Soll angeblich auch gehen? Aber auch das ist dünn...


    Kommt der Schotter eigentlich vorher oder hinterher rein? Der muss ja an sich verdichtet werden?

    Hallo,


    unser Rundpool Erdeinbau beginnt nächste Woche. Der Pool ist 4,5m im Durchmesser und 1,20 tief. Der Pool soll ca. 30cm hinterher aus dem Boden gucken.


    Nun meine letzen Fragen:


    1. womit schale ich am Besten die Bodenplatte ein und wie groß muss die Bodenplatte wirklich sein? Die Wände wollen wir später mit 20cm Magerbeton verfüllen. Zwischen Stahlwand und Magerbeton kommt noch 2cm Styropor. Passt das? SOllte da noch irgendwo Folie drum? Wenn ja, wo? Brauche ich eine Entlastungsbohrung für Wasser?


    2. welchen Schotter mache ich am Besten unter die Bodenplatte oder brauche ich keinen? (Wir haben Lehmboden) Wir planen wenn mit ca. 10cm.


    3.brauche ich einen Laser zum ausrichten der Schalung?

    Kann ich auch alternativ an eine Anschlussfahne draußen, die an dem Fundamenterder hängt? Also nicht direkt an die Hes. Oder muss es die Hes sein?


    Ich dachte die Anode ist wichtig zwecks Rost der Stahlwand? Wie muss das aussehen?

    Ich möchte es eben vernünftig machen und frage lieber, bevor ich Mist baue...


    Vor unserem Zähler ist bereits ein Überspannungsableiter (Kombiableiter) verbaut. 👍😁



    Also nochmal zum Verständnis:


    Ich ziehe ein 5x10 zum Gartenhaus und mache da dann meine Unterverteilung entsprechend.


    Dann muss ich den Pool in den PA einbinden. Dafür lege ich von der Hes ein 16m2 Cu zum Pool. (Kann ich auch draußen an eine Anschlussfahne vom Fundamenter des Hauses gehen?)


    Ggf. kann man dann da beim Pool eine neue PA-Schiene setzen, wo das Kabel von der Hes bzw. der Anschlussfahne dann dran kommt und von da dann an die Poolwand oder andere metallische Gegenstände, die in den PA sollen.


    Wo genau kommt die Anode denn hin?

    Die Anode stört aber nicht den Erder vom Haus dann?


    Passt das so?

    Wenn man den Bodenablauf nur dafür nutzt, dann ist die Ausgangssituation natürlich ganz anders.


    Wie gesagt, bei uns sind aber Kinder im Becken und da möchte ich nicht, dass da etwas passiert. Denn ich möchte die Bodenabläufe dauerhaft in Betrieb nehmen.

    Ein Forum lebt doch von einer Diskussion. Jeder darf seine Meinung und Erfahrung dazu haben und äußern. Ich interessiere mich z. B. für die Meinung und Erfahrung der anderen Mitglieder. Ich gehe stark davon aus, dass auch andere, die in der Bauphase sind, sich für dieses Thema interessieren werden oder es als Denkanstöße verwenden. Keep cool :saint:

    Sicherlich sollte auch die Bodenplatte richtig bemessen werden. Das steht ganz außer Frage...

    Es mag ja sein, dass das ein wenig übertrieben ist. Aber in den Pool gehen u. A. auch Kinder mit langen Haaren und wer möchte sich hinterher ggf. mal vorwerfen, dass er 100€ Material gespart hat, dafür aber etwas schlimmes zu verantworten hat?


    Ich kann aus eigener Erfahrung berichten, dass unsere Pumpe sehr wohl in der Lage ist jemanden kräftig festzuhalten/anzusaugen... Das hab ich einmal versehentlich probiert und das reichte mir.


    Die Norm ist sicher auslegungsfähig(was auch teilweise zu falscher Auslegung führt), dennoch gibt es sie ja nicht ohne Grund; auch im Privatbereich.


    Soweit ich gelesen habe, muss die Ansauggeschwindigkeit <= 0,5m/s liegen

    (Privat), was aber dennoch die Norm nicht ändert.


    Fakt ist, dass 2 seperate Abläufe eingebaut werden sollen, damit es fachgerecht ist, wenn ich die Norm richtig verstanden habe. Es gibt auch noch eine andere Variante, aber die ist bei uns nicht umsetzbar.

    Ich habe auch schon viel überlegt, aber ich bin nach allen Überlegungen bei der Bodenplatte, damit das auch vernünftig hält.

    Der Boden arbeitet immer...



    @ Glubie

    Wenn ich die Pool Größe sehe, dann würde ich persönlich definitiv eine Bodenplatte machen.

    Es geht darum, dass dort niemand versehentlich "angesaugt" wird. Da gab es schon schlimme Unfälle, von daher sehe ich das nicht lapidar. Das ist ja eine wichtige Sicherheitsfunktion.

    Kommt das KG in oder unter die Bodenplatte? Wenn man es in die Platte macht, wäre da ja kaum Beton und das Material dort entsprechend geschwächt...


    Ich hab heute auch gelesen, dass man laut Din 16713 auch 2 Bodenabläufe mit Abstand > 1m benötigt. Stimmt das?

    (zwecks Ansauggefahr)

    1.Unser Funfamenterder vom Haus ist auch V4a. Da ist es bestimmt besser das gleiche Material zu nehmen? Er sagte auch, dass man das nicht muss.


    2.In Sachen Blitzstrom geht es darum, das weder Pool, noch die Elektroinstallionen geschädigt werden, so sagte er. (z. B. durch Blitzschlag in den Pool und damit ggf. in die Unterverteilung der Technik im Gartenhaus und folglich auch in die Hausinstallation)


    3. Ja, Potentialausgleich. Er sagte Rundleiter hält länger und kostet kaum mehr.


    4. Darf man da denn eine Anode einbinden und wenn ja, wie? Nicht, dass da hinterher andere Probleme auftreten.


    5. Aus der Unterverteilung im Gartenhaus, wo auch die Pooltechik dran hängen soll, darf der Potentialausgleich nicht genommen werden richtig? Da ist nur der Schutzleiter für den Fi anzuschließen, richtig?

    Nur dort wo der Rost ist.


    lächelnlächelnlächeln

    Naja Rost ist nur eine ganz kleine Stelle. Das muss man dann sauber machen. Es scheint oberflächlich zu sein.

    Soll ich die alte, vorhandene Zinkfarbe besser wieder entfernen?


    Welches Brantho Korrux 3in1 nehme ich am Besten? Da gibt es wohl verschiedene... Unser Pool ist weiß..



    Lieber Spraydose oder besser streichen/Rollen? Was ist da wohl besser?