Posts by carsti66

    Vielen Dank fuer eure Tips. Ich habe mittlerweile alle Links durchgelesen und befolgt. Klappt jetzt soweit :)


    Eine Frage hätte ich noch: hat jemand ausführliche Links wie die komplette Chemie im Pool aussieht (inklusive Verbindungen, Reaktionsgleichungen, usw.). Zum Beispiel was genau passiert chemisch bei der Stoss-Schock-Chlorung, usw.

    So. Ich habe nochmal gemessen mit frisch geeichtem pH-Meter und dem Teststreifen.


    pH war nach dem pH-Senker nun auf 7,2. Der Test-Streifen hat das auch recht gut reproduziert.

    Der Chlor-Wert ist nun deutlich gesunken und laut meinen Teststreifen bei 3mg/L. Ich nehme an mein Haupt-Problem ist der pH gewesen. Nach dem ersten Baden ist der pH übrigens nun bei 7,48. Ich muss das mal im Auge behalten.


    Apropos, was haltet ihr von diesem Chlor-Test-Kit: xxx


    Sind eigentlich alle Test-Boxen und deren Farben kompatibel mit allen Tabletten. Soll heissen, kann ich das Test-Kit oben auch mit diesen Tabletten zusammen nutzen: ***


    Oder "binden" die Verkäufer absichtlich ihre Test-Kits an IHRE Tabletten?


    *** Links und Avatar gelöscht Unbedingt ForenregelUnbedingt ForenregelUnbedingt Forenregel ***

    Ich verstehe nicht ganz was du meinst. Habe ich es jetzt so gemacht wie es sich gehört laut Hersteller? Wenn die von Erstbefüllung auf der Packung schreiben, dann meinen die doch sicher wenn man den Pool zum ersten Mal im Jahr befüllt, oder? Das ist natürlich identisch mit einer Schock-Chlorung. Ich verstehe trotzdem nicht ganz warum ich ein Problem habe, wenn ich es genauso gemacht habe wie vom Hersteller angegeben - vor allem habe ich ja deutlich zu viel Chlor wie es scheint. Wie gesagt, vielleicht warten wir auch bis der pH-Wert runter-reguliert ist und ich dann nochmal den Chlor-Wert messe.


    Auch lese ich wohl erst eure Links, damit ich mehr verstehe.



    Apropos, ich lese gerade Andy's Empfehlung zur Pool-Pflege. Da steht:

    freies aktiv wirkendes Chlor (ohne Cyanursäure) 0,3 bis 1,5 mg/l

    freies Chlor in Kombination mit Cyanursäure 1,0 bis 3,0 mg/l


    Messen vielleicht manche das freie Chlor ohne Cyanursaeure und andere messen es mit Cyanursaeure und deswegen hat man mal sehr kleine optimale Chlorwerte (0,3-0,6mg/L) und bei anderen Quellen bis zu zehnmal so hohe Werte (1-3mg/L). Ist das vielleicht die Lösung warum man so krass unterschiedliche Chlorwerte empfohlen bekommt?

    Ist die Dosierempfehlung deines Schnell-Chlor-Granulats vielleicht für Schock-Chlorung? Die ist (absichtlich) deutlich höher als die Dosierung für Dauerdesinfektion!


    Auf der Packung steht, dass man 80g-100g bei der Erstbefüllung je 10m3 Wasser hinzufügen soll. Für die Dauerdesinfektion habe ich ja einen Schwimmer und diese Chlor-Tabs (habe ich noch nicht verwendet). Bisher habe ich nur die Erstbefüllung gemacht und 70g Granulat in einem 10L Eimer aufgelöst und im Pool verteilt. Pumpe lief die ganze Nacht, sollte also verteilt sein.


    Ich habe auch nochmal den Rest im Granulat-Behälter (Gesamtmenge war 1kg) abgewogen. Ich habe wirklich nur 70g hinzugefügt (bei 7500L Wasser). Ich habe mich also nicht vermessen oder verrechnet will ich damit sagen.

    Ich habe ein gutes pH-Meter. Ich hatte es vorhin noch nicht zur Verfügung weil ich erst die Kalibrationslösungen neu ansetzen wollte. Ich dachte nicht, dass die Messstreifen solcher Müll sind. Zumindest beim Chlor dachte ich, dass sie das gut messen. Die Messung ist ja ein bisschen weniger kompliziert als pH.


    Vielen Dank für die Links. Werde ich mir alles durchlesen. Wird eigentlich meine Verständnisfrage am Ende auch in den Links beantwortet? Warum diese Diskrepanz bei den Chlor-Werten (0,3-0,6 bzw. deutlich höher).

    Hallo,


    ich bin Pool-Anfänger und habe meinen ersten Pool gekauft (ALDI Summer Waves). Ich habe gestern den Pool befüllt (7500L) und zur ersten Chlorung nach Anleitung 70g des Schnell-Chlor-Granulats dazugegeben (ebenfalls aus der ALDI Aktion). Pumpe lief über Nacht 10h. Auf der Packung steht 100g für 10m3 Wasser. Also sollte es halbwegs stimmen.


    Um 11.00 Uhr heute Morgen habe ich dann die beim Chlor-Set beigefügten Teststreifen genutzt (ich habe ein Bild der Packung angehängt). Meine Messung: nahe 10 mg/l freies Chlor, pH ~8.


    Meine Idee war jetzt, dass der pH zu niedrig ist und das Chlor, da es sich um eine Erst-Schock-Chlorierung nach dem Befüllen handelte nicht richtig arbeiten könnte. Ich nehme mal an, die Reaktionen die ablaufen sind stark von der Anzahl der freien Wasserstoffionen abhängig. Also habe ich mit dem pH-Senker versucht den pH (erstmals) um 0.4 zu senken. Das Ergebnis werde ich in ein paar Stunden messen (die Pumpe läuft).


    Meine Frage: denkt ihr meine Theorie mit dem pH könnte der Grund sein, oder wie sonst könnte man erklären, dass der Chlorgehalt so hoch gemessen wurde? Unser Leitungswasser ist eigentlich nicht sehr auffällig bzgl. so ziemlich aller Werte wie pH (7.5) Härte, usw (Wasseranalyse der Stadtwerke zeigt nichts ungewöhnliches). Wundert mich auch, dass im Pool jetzt eher pH8 sind und unser Leitungswasser eher 7.5 hat.


    Eine Frage hätte ich auch noch zum Verständnis.


    Auf meinen Messstreifen wird eine Chlorkonzentration von 1mg/L bis 3mg/L als optimal angegeben. In vielen Artikeln liest man oft: Empfohlener Richtwert in Deutschland liegt bei 0,3 bis 0,6 mg/l.


    0,3 bis 0,6 und meine Teststreifen reden von 1-3. Wie ist das zu erklären? Sprechen die vielleicht von zwei verschiedenen Dingen?


    In anderen Artikeln liest man: "Exakte Grenzwerte dafür existieren nicht, allerdings kann man sich gut an hohen Dosierungen öffentlicher Bäder orientieren: Hier kommen bei intensiver Beanspruchung bis zu 10 mg/l zum Einsatz."


    vielen Dank!