Posts by Schaumkrone

    Warum werden diese super praktikablen Bällchen

    Kann es sein dass Du nur das liest, was Du lesen willst? X/


    Ich habe geschrieben dass sie gut filtern.

    Ich habe geschrieben dass man es den Nutzer überlassen sollte, was sie nutzen möchten.

    Ich habe geschrieben dass man die Nutzer nicht lächerlich machen sollte.


    Ich habe nie geschrieben dass sie super praktikabel sind.

    Ich würde sie nie benutzen weil es mir zu umständlich ist.


    Das kannst Du alles nachlesen, wenn Du wolltest.

    Da auch wir uns hier sehr ausgiebig vor dem Kauf unserer Vario Plus informiert haben, erinnere ich mich an einen Beitrag von dir, da es uns damals genauso ging:


    um die passende Einstellung an der Vario Plus zu finden. Letztlich möchte ich aber Stromverbrauch und gerne auch Lärm reduzieren, ohne dass die Filterleistung darunter leidet.


    VG, Jürgen


    Liest sich für mich so, als würde die Filterleistung an erster Stelle stehen.

    Aber vielleicht hast Du es ja auch anders gemeint :)

    Du könntest auch die hohe Startdrehzahl mal deaktivieren, dann könnte man unterscheiden: Stromunterbrechung und Neustart oder

    willkürlicher Programmwechsel

    Du solltest dann wirklich auslitern ob es von der Umwälzung her noch passt.

    Wenn es effektiv nur 3 Kubik sind bei der Pumpe wird es langsam eng bei deinen 15 Kubik Wasservolumen… dann muss die Pumpe ganz schön lange rödeln.

    ...ich würde rein "manuell" auch nie ohne Cyanursäure arbeiten - wäre mir "zu blöd" (zu aufwändig)... einfach normale Tabs nehmen bis 15..20ppm Cyanursäure im Wasser sind und dann mit anorganischem Chlor weiter machen.

    Man stellt halt den pH etwas öfter, aber der Cyanursäuregehalt wird nicht mehr höher und schocken geht auch noch irgendwie.


    Wenn man irgendeine Dosieranlage verwendet oder mal umrüstet, sollte halt immer auf CYA verzichtet werden - bzw. die muss dann raus.


    Die CYA puffert halt etwas, wir chloren anorganisch seit Jahren mit CYA um 20.

    Wir haben hier 13 Grad, Wasser 18 Grad, keinen Badebetrieb und

    ich lasse die Pumpe auch 6 Stunden laufen.


    Morgens, mittags und abends je 2 Std = 1.5fache Umwälzung.

    Mehr macht hier momentan keinen Sinn.


    Ab 20 Grad, über 25 und über 30 wird dann je 2 Stunden verlängert.

    Deine Anlage ist grundsätzlich zu kein ;)

    Du brauchst bei der Wassermenge einen 400mm Kessel mit 6cbm Pumpe, z.B.

    AquaPlus 6 von Aquatechnix

    Was Du testen kannst:

    Deine Anlage 4 Tage durchlaufen lassen und oft rückspülen und Chlor hoch!

    PH so auf um 7

    Der Poolroboter ist wohl kein toller Vergleich

    Es ging rein um die Filterleistung!

    Da passt ein Robi perfekt, weil die Balls da ja reinkommen, um den Feinschmutz zu filtern.

    Dazu findet man ja viele Themen, wenn man hier die Suche nutzt.


    Ich schieb ja bereits, dass man wissen muss, wie man mit den Balls umgehen muss.

    Regelmäßig wechseln dann sind es auch keine Chlorzehrer, Teilwassertausch geht nicht nur durch Rückspülen, usw.

    Wenn jemand jede Wochen seinen Kessel zerlegen will, warum nicht?

    Es ist aber nicht so, dass die Dinger nichts können. Darum ging es.

    Man kann natürlich auch alles, was „neu“ ist, verteufeln.

    Ein unschlagbares Argument PRO Balls ist nun mal die Filterleistung.

    Und das muss man nicht von oben herab als „verzweifelten Versuch“ abtuen…


    Warum wohl packen sich hier so viele die Balls in ihren Roboter?

    Weil es so hübsch aussieht?


    Ich bin überzeugt davon, dass, wenn man weiß was bei den Balls zu beachten ist, man gut damit arbeiten kann.

    Mir wäre das Kesselöffnen zu aufwändig.

    abends die Pumpe und Dosieranlage aus

    Meist ist die Dosieranlage an die Pumpe gekoppel oder hat einen Strömungsschalter welcher der Anlage mitteilt, ob Wasser fließt und dosiert werden darf.


    Ich denke nicht dass daher euer Problem rührt.

    Zumal nachts minimale Belastungen das Wasser belasten (kein Badebetrieb, kein Algenwachstum).


    Es muss tagsüber genug dosiert werden.