Werbung

Posts by Kraulix

    Ich habe vorher anorganisch gechlort. 2021 habe ich während der Badesaison 12,6 kg pH-minus zugegeben. Im Schnitt 322g. Ein Bekannter hat einen Salzwasserpool und sagt, er muss über das Jahr fast kein pH-minus zugeben. Das war mit ein Grund, warum ich auf Salzwasser umgestiegen bin.


    Den Chlorinator habe ich noch nicht im Griff. Am 6.5. hatte ich 1,25 ppm Chlor bei 60%. Heute morgen 2,43 ppm bei 60%. Den Chlorinator runtergeregelt auf 55% und jetzt gerade gemessen 3,42 ppm und er produziert immer noch Chlor. Ich habe einen stetigen Anstieg, obwohl ich mit der Prozentanzeige immer weiter runtergehe. Ich habe den Chlorinator ausgeschaltet und warte ein, zwei Tage bis der Chlorgehalt um die 0,5 ppm hat und schalte ihn dann wieder ein.


    Weiß denn das Teil nicht, wann es aufhören soll Chlor zu produzieren? Falls nein, kann ich genausogut wieder umsteigen auf manuelle anorganische Chlorierung. Wenn ich dann lese, dass die Redoxsteuerung nur 1-2 Jahre hält....Was soll ich denn tun?


    Grüße Kraulix

    Was genau bewirkt die Palaritätsumkehr? Mit Auslieferung des Chlorinators wurde diese auf 25 °f (französische Härte) eingestellt.

    Gemessen habe ich eine Wasserhärte von 158 ppm = 8,85 °dH = 15,8 °f.

    Ich habe die Palaritätsumkehr also auf 16 °f geändert und die Umkehrzeit somit von 1h auf 2h geändert. Wie wirkt sich das auf die Elektrolysezelle aus?

    Was sind die Vor- und Nachteile einer kürzeren bzw. längeren Umkehrzeit?


    Danke und Grüße Kraulix

    Ich hatte einen Riss in der Folie am Boden unseres Pools. Der Riss wurde mit Folie geschweißt und der Pool (20 m3) mit Wasser aus dem Hydranten aufgefüllt. Das war am 20.4.

    Seit 26.4. haben wir einen Chlorinator. Es wurden 75 kg Salz in den Pool gekippt (Chlorinator 4 g/l). Vorher habe ich anorganisch gechlort.


    Wasserwerte am 20.4.:

    Cl: 1,03

    pH 7,95

    CyA: 6

    TA: OR

    Calciumhärte: 168


    Seit 20.4. habe ich 5,25 kg pH-minus zugegeben, mit dem Ergebnis, dass ich heute am 1.5. wieder einen pH-Wert von 7,64 habe. Gestern lag er bei 7,28!

    Ich weiß, dass frisches Wasser ausgast und man lange pH-minus zugeben muss, bis der Wert stabil bleibt. Aber warum steigt der Wert dann wieder so extrem an? Hat jemand einen Erfahrungswert, wieviel pH-minus man bei einem frisch aufgefüllten Pool mit 20 m3 zugeben muss, bis der Wert stabil bleibt?


    Beeinflusst eventuell der Chlorinator den pH-Wert? Den Chlorinator habe ich auch noch nicht so richtig im Griff .

    Wenn er auf 70% eingestellt ist, habe ich - am nächsten Tag gemessen - folgende Werte: 1,05 > 2,02 > 2,29 > reduziert auf 65%: 0,57, wieder erhöht auf 70%: 1,25 > 1,47 > 3,05

    Er produziert fortlaufend zu viel Chlor. Er sollte sich doch nur einschalten, wenn zu wenig Chlor im Wasser ist. Die Frage ist, woher er weiß, was zu viel bzw. zu wenig ist.

    Der Chlorinator (JD SEL 40) ist für 30 m3 ausgelegt.


    Wasserwerte von heute:

    Cl: 3,05

    pH 7,64

    CyA: 8 (da war doch etwas Cyanursäure im Salz aber damit kann ich leben)

    TA: 140

    gebundenes Chlor: 0,41


    Könnt Ihr bitte helfen?


    Danke und Grüße Kraulix

    Servus,

    ich habe umgerüstet auf einen Salzwasserpool. Vorher habe ich anorganisch gechlort und und wegen dem aktiven Chlorgehalt (Lembi-Rechner) immer einen Cyanurwert von 20 ppm gehalten.


    Frage: braucht ein Salzwasserpool auch Cyanursäure?


    Danke und Grüße

    @ Steini: Das Problem mit den Algenflecken habe ich auch. Aktuell chlore ich im Schnitt mit fCl 2,5ppm (aktiv wirksames Chlor 1,0ppm > Lembi). In den drei Jahren zuvor hatte ich deutlich weniger gechlort. Das Problem mit den Algen hatte ich da nicht. Erwähnenswert ist, dass ich das Wasser das letzte Mal 2018 gewechselt habe. Ich vermute, dass es daran liegt. Wann hast du das letzte Mal das Wasser gewechselt?


    Ich chlore anorganisch, CyA liegt bei 20. Ich tausche auf jeden Fall im nächsten Frühjahr das Wasser aus. Mal sehen.


    Grüße Kraulix

    Danke für eure Antworten. Hatte heute 0,4ppm aktives Chlor im Pool und etliche grüne Stellen. Werde mit dem wirksamen Chlor wie empfohlen auf 0,6 bis 1,0 ppm gehen und schauen was passiert..


    Zur Beckenhydraulik:


    Watermen: Ich habe als Ausströmdüse eine Runddüse. Ich habe sie etwas seitlich und etwas nach unten ausgerichtet. Somit ergibt sich eine Kreisbewegung, die den Dreck zum Skimmer treibt. Es stimmt was du sagst. Der Dreck am Boden sammelt sich immer an der gleichen Stelle und zwar seitlich in der Mitte. Dort bleibt er auch liegen. Soll ich die Düse mittig ausrichten bzw. erreiche ich damit alle Ecken?

    Alternativ hätte ich noch eine Breitdüse zum Aufstecken. Wäre diese besser geeignet?


    Grüße Kraulix

    Hallo Micha2002,

    ich bürste die Flecken natürlich weg und es gibt tatsächlich Stellen, die nicht gut durchströmt sind. Vor allem in den Ecken.

    Die Pumpe ist eine LS Leroy Sommer mit 300 Watt.

    Ich werde also mit dem Chlor etwas höher gehen (1,5ppm?). Ich chlore mit anorganischem Chlor. Der Nachteil ist, dass ich ziemlich viel pH-minus brauche. Mit dem höherem Chlorwert dann noch mehr.


    Danke

    Hallo Forum, ich hoffe ihr könnt helfen.


    ich habe folgende Wasserwerte (gemessen mit PoolLAB 1.0):

    pH: 7,07ppm

    fCl: 1,16ppm

    HOCL laut Lembi: 0,46ppm (Soll 0,2 - 0,5ppm)
    CyA: 19ppm

    TA: 99ppm

    Calciumhärte: 269ppm (15°dH)

    Wassertemperatur: 23°C

    Vor 5 Tagen habe ich eine Schockchlorung gemacht mit 300g HTH. fCl danach: 5,41ppm


    ...eigentlich alles optimal oder? .....und trotzdem habe ich täglich an diversen Stellen grüne Algenschlieren bzw. Flecken im Pool. Das Wasser ist aber glasklar.


    Mein Pool: von Desjoyaux (5,0 x 2,75 x 1,50 > 203) mit Filtersack. Die Pumpe wälzt das Wasser einmal pro Stunde um. Sie läuft 12h am Tag und nachts nochmal 2 Stunden.

    Das Wasser habe ich zuletzt vor knapp 2 Jahren gewechselt.


    Habt ihr eine Idee, was hier nicht stimmt?


    Danke und Grüße
    Kraulix


    @admin: Ich war vorher als KraulPeter gemeldet. Konnte mich nicht mehr anmelden, weil sich die Mailadresse geändert hat. Den Account bitte löschen.