Werbung

Posts by |Rene|

    Bei mir steht die Technik höher als der Wasserspiegel in einem Gartenhaus. Durch die unteren ELD steht auch immer Wasser in den Leitungen. Der Bodenabfluss ist mit dem Skimmer verbunden. Die Leitungen zum Gartenhaus sind allerdings frostsicher auf 80 cm verlegt.

    Wie seht ihr das mit der Absenkung? Ich überlege das Wasser nicht so stark abzusenken. Wenn der Skimmer trocken liegt habe ich noch ca. 15 cm Wasser bis Oberkante ELD. Das sollte doch locker reichen mit Überdachung oder? Da müsste es ja schon sehr lange und heftig frieren.

    sieht dann so aus.


    20231015_135951.jpg

    Saubere Lösung. Wir haben allerdings keinen Überlaufpool, wo man die Folie schön in die Rille legen kann. Haben bei uns rundherum Silosäcke auf den Rand gelegt damit die Folie bei starkem Wind auch liegen bleibt. Viel Wind kommt zwar nicht durch das Dach, da wir aber sehr ländlich wohnen und hier schon mal ordentlich der Wind bläst, ist mir das sicherer.

    Ich bin auch am überlegen wie ich es dieses Jahr mache. Letztes Jahr hatten wir eine Silofolie unter der Überdachung. Darauf würde ich gern verzichten. Haben die Platten der Überdachungen nicht in der Regel schon UV Schutz? Was mich noch etwas stört ist das auch bei geschlossener Überdachung immer noch Viecher reinkommen. Hauptsächlich Regenwürmer aber ab und an hab ich auch schon eine Maus rausgefischt. Überlege schon wie ich die noch offenen Stellen dicht bekomme.

    Hallo,


    wie lange lasst ihr eure Pumpen täglich laufen wenn der Pool noch nicht aktiv genutzt wird?


    Ich will unseren jetzt auswintern. Da wir eine Überdachung haben möchte ich die nun wärmeren Temperaturen schon nutzen um das Wasser aufzuheizen. Da es mit dem baden aber wohl noch etwas dauern wird frage ich mich wie lange ich die Pumpe laufen lassen soll?


    Ich hatte jetzt an einen Interval mit niedriger Leistung gedacht.


    z.B.

    8-10 Uhr

    12-14 Uhr

    16-18 Uhr


    Gruß

    René

    314Monty Ich möchte noch mal auf deinen Post zurückkommen. Ich habe mir überlegt meinen DM nicht in die 63er Leitung für die Ansaugung sondern in die 50er Leitung zu den ELDs zu setzten. Damit habe ich nicht soviel Reduktion in der Leitung. Die von dir verlinkten Fittings habe ich mir angesehen. Das sollte doch schon genau für eine 50er Leitung passen oder? Ursprünglich hatte ich hier ja etwas für eine 63er Verrohrung gesucht. Mit den zwei Verschraubungen könnte ich den DM dann jederzeit rausnehmen und einfach wieder durch ein Rohr ersetzten, oder?

    Du meinst also bei einem gängigen 63 Rohr dürfte ich innen einen Durchmesser von 57mm haben und da macht der Us211 nicht viel aus? Innen scheint der mir nur 40mm zu haben. Spielt das wirklich so gut wie keine Rolle das Rohr so stark zu verkleinern?

    Das es auch ohne geht ist klar. Ich kann die Pumpe natürlich auch nach Gefühl einstellen und solange die Wasserwerte passen ist auch alles in Ordnung. Die 50 € für den DM wären es mir halt wert es genau zu wissen. Ich mag so kleine Spielereien wenn sie nicht die Welt kosten ;)


    SAL9000 Ich habe dieses Modell beim Ali gekauft "US211M Lite USN-HS20TA 10-300L/Min 2 Zoll Digitaler Fluss Meter Fluss Reader Kompatibel ". Gibt es da wirklich noch einen größeren? 2 Zoll ist ja eigentlich schon 63mm, aber das ist halt nicht der Innendurchmesser :(

    Kannst du das etwas genauer erläutern? FU steht für Frequenzumrichter nehme ich an. Funktioniert das mit jeder einstellbaren Pumpe? Am Display kann ich bei meiner Pumpe nur die Leistung in % Werten einstellen. Aktuell habe ich drei Timer eingestellt über die die Leistung geregelt wird.

    Ich möchte den letztendlich einbauen damit ich weiß welcher Leistung ich die Pumpe einstellen muss um das Wasser 2-3x auszutauschen. Aktuell ist das für mich im Grunde raten da mir die reine Leistungskurve der Pumpe nichts bringt. Kommt ja immer auf die konkrete Situation der Verrohrung an. Letztendlich ist das Ziel nur soviel Strom zu verbrauchen wie nötig.


    PS: Der DM von Maba85 scheint nur bis 10m³/h zu gehen und ist auch ein DN50 statt 63. Ich finde beim großen Fluss auch keinen ähnlichen mit mehr Leistung. Meine Pumpe macht max. 33 m³/h, da reichen die 10m³ längst nicht aus.

    Ich habe noch mal eine Frage zum Durchflussmesser. Der US211 ist ja als 2 Zoll beschrieben. Wenn ich mir den genau ausmesse, hat er innen aber nur 40mm Durchmesser. Ist das nicht kontraproduktiv wenn ich den nun in einer 63er Verrohrung einbaue? Ich wollte den DM hinter der Pumpe und vor der SFA einbauen. Damit hätte ich dann auch den Durchfluss bei einer Rückspülung erfasst. Die Ansaugung ist bei mir als 63er Rohr ausgelegt. Nach meinem Verständnis würde nun durch den DM die Ansaugung von 63mm auf 40mm reduziert.

    Ich habe hier Gewindemuffen mit 2“ IG auf 50mm Klebemuffe verbaut. Zum Ausbauen bräuchtest du Verschraubungen mit Überwurf.


    Hi, kannst du mir einmal verlinkten welche Teile das genau sind? Ich brauche vermutlich zwei mal PVC-Übergangsnippel Klebeseite 50/63 mm, Innengewinde 2" (59,61 mm), korrekt? Also Klebeseite 50mm und Gewindeseite 2" Innengewinde.


    Was ist ein KH mit Überwurf. Würde es auch gern so verbauen das ich bei Bedarf ausbauen kann.


    Gruß

    René

    Hallo zusammen,


    ich habe mir auch den US 211 lite geholt. Da ich noch nie selbst etwas an der Verrohung gemacht habe möchte ich fragen was ich genau für den Einbau benötige. Vielleicht hat jemand einen Tipp. Ich möchte der Durchflussmesser direkt nach der Pumpe einbauen. Er hat an zwei Seiten ein Aussengewinde. Wie verbaue ich das Teil genau?


    Gruß

    René