Posts by |Rene|

    Hallo,


    wir haben die Platten direkt um den Pool, bei uns 2 Platten á 60x60, mit der Sopro Flexfuge gemacht. Die angrenzende Terrasse, auf Bild 2 zu sehen, dann mit Vdw 840. Fällt eigentlich nur auf wenn man direkt hinschaut. Die Vdw Fugen nehmen aber schneller Dreck an, wenn die Fugen dreckig sind sieht man den Unterschied stärker. Bei uns ist das aktuell noch der Fall da drum herum noch nicht alles fertig ist. Letztendlich guckt da aber am Ende eh keiner mehr so genau drauf. In Bild 1 einmal der genaue Übergang von Flexfuge auf Vdw 840.


    Wir haben nur Vdw genommen da bei der Terrasse nicht so ein starkes Gefälle realisiert werden konnte. So kann noch etwas Wasser durch die Fugen versickern. Ansonsten hätte ich alles zementär verfugt. Wer viel Geld über hat kann natürlich auch alles mit Expoxid verfugen.


    Gruß

    René

    Hab das Problem auch mit den Tabs wenn die Überdachung zu ist. Auf einen Tipp hier aus dem Forum habe ich den Tab nun in eine kleine Plastikdose gelegt in die ich drei kleine Löcher gebohrt habe. Damit beobachte ich nun erst mal. Jetzt wo es so heiß ist, ist der Pool auch häufig offen, da hat man das Problem ja eh nicht.

    Ja es sind 200g 5in1 Tabletten. Gibt es noch Alternativen zum Dosierskimmer? Ich möchte eigentlich nicht so ein Teil herumschwimmen haben wenn es über den Skimmer geht.


    Cyanursäure dürfte eigentlich noch nicht so hoch sein. Der Pool ist ja erst vier Wochen befüllt und hat noch nicht viel Chlor bekommen. Gerade auch weil sich das Chlor so langsam abbaut. Bisher habe ich rein mit dem Schütteltester gearbeitet. Auch wenn ich die Hintergründe schon mehrfach studiert habe wollte ich dem noch nicht so viel beimessen und gleich einen Poollab kaufen. Viele kommen doch Jahre lang mit Chlorgranulat und PH Minus klar.

    Hallo zusammen,


    ist es normal das bei überdachten Pools der Chlorwert teilweise über Tage zu hoch ist und kaum sinkt? Wir haben unseren Pool vor etwa vier Wochen befüllt und mussten am Anfang reichlich PH Minus zugeben. Aktuell scheint es sich einzupegeln. Der PH Wert ist nun schon ein paar Tage konstant bei ca. 7.0. Vermutlich spielt auch rein, dass die letzte Woche nicht so warm war und der Pool nicht genutzt wurde.


    Ich stelle jedoch fest das unser Chlorwert zu hoch ist. Nachdem die Werte passten habe ich einen 5 in 1 Multitab in den Skimmer gelegt und dieser soll normalerweise eine Woche halten. Am nächsten Tag war der Chlorwert dann direkt im oberen Bereich des Schütteltesters und dort ist er auch aktuell noch, nach einer Woche ohne Multitab im Skimmer. Ist es normal das sich das Chlor bei geschlossener Überdachung fast nicht abbaut? Unserer Erfahrung nach sinkt der Chlorwert dann wieder rasant wenn der Pool offen ist und auch genutzt wird.


    Ich frage mich wie ich idealerweise vorgehe um einen passenden Chlorwert zu erreichen auch wenn die Überdachung mal mehrere Tage geschlossen ist. Mir fällt aktuell nur ein solange zu warten bis der Wert wieder im normalen Bereich ist, was bei den anstehenden Temperaturen bald wieder der Fall sein dürfte. Danach dann statt Multitabs behutsam mit Chlorgranulat zu arbeiten. Ich möchte aber eigentlich nicht ständig Granulat nachkippen sondern lieber bequem eine Tabelle einwerfen und eine Woche Ruhe haben.

    Es ging lediglich darum sich etwas Arbeit zu sparen. Wir haben erst vor 2,5 Wochen befüllt und ich habe nun bereits 7kg Minus rein gekippt und ich vermute es geht in den kommenden Tagen noch weiter gut was drauf. Hoffe die Werte bleiben bald mal stabil.

    Hallo zusammen,


    ich würde gern wissen wie ihr mit dem Ph Minus Genulat umgeht. Löst ihr das Granulat vor Zugabe in den Pool vorher komplett in einem Eimer Wasser auf oder gebt ihr das Pulver direkt in den Pool? Ich habe zuletzt immer das Pulver direkt an mehreren Stellen auf die Wasseroberfläche gegeben. Bei laufender Pumpe. In einem Beitrag von Andy steht das man die Mittel vorher auflösen soll. Die Hersteller schreiben das selbst nicht auf die Anwendungshinweise. Ich achte eigentlich nur darauf das keine Klumpen vorhanden sind damit diese nicht auf den Grund sinken.


    Gruß

    René

    Das geht ja nur wenn der Pool entsprechend abgelassen ist. Zudem habe ich vier Düsen. Zwei oben, zwei unten. Würde mich daher eher auf Erfahrungswerte stützen wollen.

    Danke. Ich frage mich halt wie weit ich herunterregeln kann. Ich müsste dazu die genaue Durchflussmenge kennen oder zumindest annähernd einschätzen können.

    Hallo,


    wir haben eine frequenzgesteuerte Pumpe verbaut bekommen. Es ist eine Aqua Forte AFVS19.


    Dazu habe ich die angefügte Kennlinie gefunden.


    Ich suche nun die optimale Einstellung für unseren Pool. Er hat knapp 34 m3. Die Pumpe hängt an einen 600er Kessel in einem Gartenhaus. Die Leitungslänge der ELD zur Pumpe beträgt etwa 20m.


    Wie kann ich von den häufig angegebenen 6 m Wassersäule auf meinen konkreten Anwendungsfall schließen? Der Kennlinie nach würde ich sagen bei drei Stunden Laufzeit und 70% Leistung ist das Wasser einmal umgewälzt. Die Pumpe würde ich gern zeitgesteuert dreimal täglich laufen lassen. Die Leistung aber zwecks Einsparung von Energiekosten soweit herabsenken das die Umwälzung ausreichend ist.


    Kann mir jemand einen Tipp geben? Oder sollte ich ganz von drei Timern abrücken und die Pumpe einfach von 8-18 Uhr laufen lassen?


    Gruß

    René


    *** gelöscht - keine Bildrechte Unbedingt Forenregel ***

    Haben eine Poolüberdachung aber keinen lichtdichte Plane mehr. Das Chlor hab ich nur zugegeben um bis zum Wochenende keine Algen und so zu haben. Dann mit dem Kescher plus Robby etwas für Umwälzung gesorgt. Blöd gelaufen. Hätte ich lieber keinen Chlor zugegeben und einfach bis Freitag gewartet. So wirds wohl nix mehr mit baden am Wochenende. Habe zwar auch zwei Flockkartuschen aber ob die SFA das Wasser an einem Tag sauber bekommt 🤷‍♂️

    Das haben wir gemacht da unser Grundwasser relativ hoch steht und wir somit Gegendruck haben und nicht mehr über die Drainage abpumpen müssen. Das Brunnenwasser mit Chlor so reagiert wusste ich leider vorher nicht. Muss mir aber gleich noch mal unsere Werte ansehen. Mich wundert es etwas da wir eine Enteisungsanlage habe. Das Wasser wird auch normal im Haushalt verwendet.