Posts by The_Euronymous

    bei mir gibt's auch einen solchen gelblichen Fleck unterhalb der beiden Einlaufdüsen. Ich hab nun die Drehzahl der Pumpe erhöht und hoffe damit auf Besserung.

    Wie bekommt ihr diese Flecken entfernt? - mit der Bürste verbleiben nach wie vor Verfärbungen, welche ich nur mit dem Magic-Schwamm entfernt bekomme.

    Danke für die rechtliche Hilfestellung.

    Nach entsprechender Bitte um priorisierten Vorgang meldete der Verkäufer gestern zurück, dass der Roboter spätestens morgen zur beschleunigten/bevorzugten Reparatur abgeholt wird. Ich bin mal gespannt was das in Wartezeit bedeutet. Sobald der Roboter abgeholt wurde, werde ich die Bearbeitungszeit erfragen.

    vielen Dank für eure Ratschläge.

    Nach Einschaltung fährt er bisschen auf dem Boden und versucht dann 2-3mal die Wand hochzufahren. Dies scheitert jedoch, sodass der Reinigungsvorgang komplett abgebrochen wird und er an Ort und Stelle, in dem Fall noch schräg an der Wand stehend, verweilt. Die ganze Prozedur dauert 2-3min.

    Auch habe ich schon mal den Roboter ohne Filterbox laufen lassen - selbiges Problem.

    Seltsam ist, dass er dieses Problem von einem Tag auf den anderen bekommen hat.

    Bis morgen soll ich zum weiteren Vorgehen Bescheid bekommen. Ich bin gespannt.


    Schau mal, was in den AGB zur Gewährleistung steht. Weise deinen Verkäufer mal freundlich auf §439 (1) BGB hin: "Der Käufer kann als Nacherfüllung nach seiner Wahl die Beseitigung des Mangels oder die Lieferung einer mangelfreien Sache verlangen."

    Er wird dann evtl. versuchen, auf §439 (4) zu verweisen ("Der Verkäufer kann die vom Käufer gewählte Art der Nacherfüllung [...] verweigern, wenn sie nur mit unverhältnismäßigen Kosten möglich ist.") Das muss er dir aber gut begründen können, u.a. muss er prüfen "ob auf die andere Art der Nacherfüllung ohne erhebliche Nachteile für den Käufer zurückgegriffen werden könnte." Das würde ich bei einem Poolroboter, der in der Hauptsaison eingesetzt werden muss, verneinen.


    Dahingehend wird eigentlich nur in diesem Absatz darauf Bezug genommen:

    b) Bei Mängeln leisten wir nach unserer Wahl Gewähr durch Nachbesserung oder Nachlieferung. Schlägt die Mangelbeseitigung fehl, können Sie nach Ihrer Wahl Minderung verlangen oder vom Vertrag zurücktreten. Die Mängelbeseitigung gilt nach erfolglosem zweiten Versuch als fehlgeschlagen, wenn sich nicht insbesondere aus der Art der Ware oder des Mangels oder den sonstigen Umständen etwas anderes ergibt. Im Falle der Nachbesserung müssen wir nicht die erhöhten Kosten tragen, die durch die Verbringung der Ware an einen anderen Ort als den Erfüllungsort entstehen, sofern die Verbringung nicht dem bestimmungsgemäßen Gebrauch der Ware entspricht.


    D.h. bei einem Mangel darf der Verkäufer nach SEINER Wahl die Nachbesserung/Reparatur einfordern. Erst wenn dies nicht zielführend ist, darf ich eine Minderung verlangen oder vom Vertrag zurücktreten. Oder verstehe ich das falsch.

    Wenn dem so ist, dann überliegt auch die AGB und BGB hat zunächst keine Handhabe.

    Hallo,

    nach meiner Odyssee mit dem Praher 3-Wege-Motorventil, der ein oder andere hat es höchstwahrscheinlich verfolgt, ereilt mich der nächste hochpreisige Defekt.

    Der nichtmal drei Monate alte Poolroboter Dolphin E30 aus dem Modelljahr 2022 fährt von heute auf morgen keine Wände mehr hoch.

    Nach Start des Reinigungsvorgangs fährt der Roboter kurze Zeit den Boden ab, schaltet dabei auch die Wasseransaugung an (zu sehen an den Wasserverbirblungen) und versucht dann 2-3mal die Wand hochzufahren. Nachdem dies scheitert, beendet der Roboter den kompletten Reinigungszyklus und bleibt regungslos stehen.

    Die pseudo Ratschläge aus dem Handbuch wurden bereits beachtet:

    Filter und Ansaugtragt/Antriebstrakt wurden stets gereinigt.

    Das Wasser ist kristallklar und die Werte sind ebenso top.

    Steuermodul wurde bereits auch schon für mehrere Stunden vom Stromnetz genommen.

    Der Roboter wurde auch schon zum Versuch von verschiedenen Stellen aus in's Wasser gelassen.


    Ein Defekt kann bei Massenfertigung immer mal vorkommen. Okay. Aber der Umgang damit erschüttert mich erneut.

    Analog dem Vorgang des 3-Wege-Motorventils besteht der Verkäufer auf Möglichkeit zur Reparatur durch den Hersteller. Aktuelle Bearbeitungszeit mindestens 6 Wochen. Während dieser Zeit wird kein Ersatzgerät, Austauschgerät oder Neugerät herausgegeben. Was ist das für eine Abart mit Kunden umzugehen? - in keiner anderen Branche außerhalb der Poolwelt wird die Kundenzufriedenheit derart "vernachlässigt" - und das wohlwollend umschrieben.

    Im Falle des Motorventil waren es 400€ und in diesem Fall 1050€. Das ist jeweils kein Pappenstiel. In jeder anderen Branche wird entweder bei langen Wartezeiten ein Ersatzgerät oder gleich ein Neugerät verteilt - nur nicht im Poolbereich. Dort scheint die Marge in Herstellung und Verkauf derart groß zu sein, dass auf Einzelfälle nicht kundenorientiert eingegangen werden muss. Wohlgemerkt - zum Nach- und Beweis habe ich bereits ein Video des Roboterdefekt mitgeschickt und trotzdem stellt man sich derart kundenUNorientiert auf.

    Nachdem der Roboter zuletzt einwandfrei funktionierte und ich bis dato damit auch zufrieden war, habe ich deswegen sogar vor kurzem den Handreiniger Pool Blaster Max verkauft. Wie soll ich jetzt min. 6Wochen lang den Pool von Grobsubstanzen befreien? - ich bin mal wieder absolut enttäuscht und verärgert.


    Sorry für den Exkurs, aber ich musste mir damit mal Luft machen.
    Vielleicht habt ihr ja nen Tip zum Umgang mit dieser Reklamation, Poolreinigung ohne Roboter oder zum Defekt des Roboters.


    eine gleichmäßige Dosierung ist bei den schnelllöslichen anorganischen 20g Tabs tatsächlich nur sehr umständlich zu realisieren. Seit der dauerhaften hohen Wassertemperatur, der hohen Badeaktivität, dem nicht-abdecken und der vielen Sonne benötige ich für 33m³ eher insgesamt 100g pro Tag.

    1x 20g vormittags direkt in Skimmer, um schnell den Chlorverlust über Nacht auszugleichen

    2x 20g vormittags in Dosierschwimmer, welcher sich im Skimmer befindet

    2x 20g nachmittags ebenfalls in Dosierschwimmer


    Damit pendel ich mich tagsüber bei so circa 0,6 mg/l aktivem Chlorgehalt ein.

    Wirklich gleichmäßig ist das trotz der Pufferung mit 20mg/l Cyanursäuregehalt aber keinesfalls. Und noch dazu empfinde ich es die letzten Tage durchaus nervig, da ständig nachdosieren zu müssen. Diese Schnelllöslichkeit ist in meinen Augen ein ganz großer Nachteil.

    Peile beim PH-Wert eher 7 an, anstatt 7,5 - dann kann das aktive Chlor auch besser wirken.
    Für heute genügt es dann aber auch mit PH-Minus. Du solltest nicht so viel auf einmal ändern. Das PH-Granulat auch immer gut auflösen, bevor es in den Pool kommt.

    Keine Panik, das wird schon. Bei dem Cyanursäuregehalt und dem Ziel-PH-Wert von 7 solltest du rund 2 mg/l freies DPD1 Chlor dauerhaft anstreben.

    Und lass die Pumpe mal bei einem vorher durchgespültem Kessel 24h durchlaufen.

    hmmm, wenn wir schon beim Thema Dosieren und den Mengen sind:

    seitdem das Wasser dauerhaft zwischen 29 und 32°C warm ist, der Badebetrieb entsprechend hoch und der Pool seit Wochen nichtmehr abgedeckt wird, ist mein Chlorverbrauch relativ hoch. Umso schwerer ist es den Chlorwert bei diesen kleinen w2w Dingern stabil zu halten.

    Ich bin schon dazu übergegangen, einen Dosierschwimmer im Skimmer mit den Tabletten zu bestücken. Vormittags kommt eine Tablette direkt in den Skimmer und zwei weitere in den Dosierschwimmer bei halber Öffnung. Zwei weitere Tabletten kommen dann nochmal Nachmittags in den Dosierschwimmer.

    Das wirklich bisschen nervig mit diesen schnelllöslichen kleinen w2w Tabletten.

    Wie macht ihr das?

    und seit geraumer Zeit verrichtet der Belimo 1A Dienste. Bin ich von dem bisherigen Schrott gar nicht gewohnt, dass eine Automatisierung so gut funktionieren kann :rolleyes: Wieso nicht gleich so.


    IMG_20220623_143957_551.jpg


    Die Abstützung ist zwar etwas filigran, funktioniert aber seit nunmehr drei Wochen einwandfrei.

    Die Kabelbinderfahne zeigt mir optisch auch nochmal eindeutig die Kugelstellung.


    IMG_20220623_143945_365.jpg


    Das vom Hersteller aus generalüberholte Motorventil wurde inzwischen auch zurückgeschickt und wird direkt weiterverkauft.

    seit gestern bin ich nun im Wunschbereich :saint:

    Auf Grund dem Wechsel der Skimmerdichtung und damit verbunden dem zweimaligen Absenken des Wasserspiegels unterhalb des Skimmers ging's dann doch schneller.

    Cyanursäure in ppm seit Saisonbeginn:

    70 (03.05.2022)

    66

    59

    54

    52

    55

    55

    53 (20.05.2022)

    54

    58

    58

    57

    65 (Fehlmessung?)

    50

    49

    45

    45

    38

    45 (Schwankung?)

    30

    25

    23


    Damit bin ich nun zufrieden - geht ja eh sogar noch weiter runter wegen dem Auffüllen nach Rückspülen und Verdunstung. Aber jetzt muss ich wenigstens nicht mehr so penibel aufpassen und derart oft Rückspülen.

    ich habe sogar die letzten Tage bewusst die Solarfolie weggelassen, um den Pool für die bevorstehende Hitzewelle noch etwas runterzukühlen. Heutiger Mindestwert lag bei 24,9°C. Ab heute sind wolkenfreie Tage die restliche Woche angesagt.

    Er schrieb ja "aktives Chlor", du meinst sicher "freies Chlor" ...

    1,5ppm aktives Chlor wäre mir wiederrum zu hoch --> das wären ja 9,5ppm freies Chlor bei dieser Konstellation.


    Es wird kein Weg dran vorbeiführen den Cyanursäurewert sukzessive über mehrmaligen kleinvolumigen Wasseraustausch zu reduzieren und über diese Zeitphase das freie Chlor höher zu dosieren, oder mindestens die Hälfte des Wasser auf einmal nochmal auszutauschen.

    Im Grund sind genau das die zwei Möglichkeiten.