Werbung

Posts by Der_Olli

    Hi!


    Klar, Steuerung übers Web ist viel komfortabler. Ich bin froh, dass ich einigermaßen mit Standard C (C90/C95) zurecht kommen, wenn es dann noch an HTML mit Scripting geht und das in C einbinden....uiuiui.......das ist dann schon fast "rocket science" für mich. Auch deswegen "chapeau" vor dem, was du hier auf die Beine gestellt hast.

    Wegen dem Display schau ich mal, muss mir ja vielleicht zu Nikolaus selber was in den Stiefel stopfen :D


    VG
    Olli

    Hi!


    mit LED meinst du die diese 7-Segment-Anzeigen? Da hab ich leider nix am Start.

    Ich wollte das ganze eh auf einen Wemos D1 mini packen, der hat ja 4MB Flash ;)


    Ursprünglich war meine Hoffnung eine Poolsteuerung selber zu programmieren, bin aber dann beim Programmieren doch schon viiieeeeel zu lange raus (bzw. war nie 100% drin). Das ganze sollte wie gesagt auf einem Wemos D1 mini laufen (wegen WLAN). Steuerbar über ein LCD Keypad Shield, Webserver evtl. parallel dazu. Nur irgendwie stehen sich "Programmierskills" und "verfügbare Zeit" beide gegenseitig im Weg :(


    VG

    Olli

    Hallo zusammen,


    wir sammeln gerade alles notwendige für die bevorstehende erste Einwinterung unseres Interline Holzpools zusammen. Bei dem von uns gekauftem Set war eine Winterplane dabei, bei der ein gröberes Netz als ca. 30cm breiter Streifen in der Mitte der Folie eingearbeitet ist (siehe Bilder...der dunkle Streifen ist das "Mesh").

    pasted-from-clipboard.jpgpasted-from-clipboard.jpg

    ( Andy; Bild vom Karton ist OK?)


    Nun frage ich mich was das Netz soll:

    1. Wasser läuft rein

    2. Schmutz wird mit reingespült

    3. Licht kommt rein => Algen freuen sich


    Ist diese Abdeckung für den Winter nicht völliger Schmarrn? Brauche ich eine neue/andere Plane oder macht das irgendwie Sinn?


    VG

    Olli

    Hmm...ich habe fast ein ganzes Meterstück zum Testen verwurstet. Die Schnitte waren da zwar gerade, aber wie geschrieben, es war kaum eine Fase vorhanden, nur gaaaanz minimal. Vielleicht hatte der Ridgid auch ein Treffer.

    Fazit: Rücksendung war richtig :)

    Für alle die PN6-Rohre verbauen wollen und über den Ridgid nachdenken, hier meine Rezension beim großen Fluss.....


    An und für sich ist der PTEC 5000 ein Superteil. Ich hatte allerdings für meine Poolverrohrung Rohre mit der Güte PN6 (für max. 6Bar) mit einer Wandstärke von ca. 1,6mm. Diese werden durch den PTEC 5000 zwar sauber geschnitten, aber bevor die Fase geschnitten werden kann, ist das Rohr schon ab. Etwas tricky ist auch der Schnitt an sich, ein wenig Übung braucht man schon, um keine "Spirale" zu schneiden, sondern wirklich einen sauberen Kreis.

    Ich musste das Teil leider zurückschicken und auf Kappsäge und Entgrater ausweichen.

    Guten Morgen zusammen,


    nach eine gefühlten Ewigkeit habe ich endlich die 50er-Festverrohrung für meinen Holzpool fertig. Die neue SFA angeschlossen und....große Augen bekommen.

    Vorgeschichte:

    Bis dass die neue SFA in Betrieb ging, habe ich die alte SFA am Pool betrieben, d.h. AquaPlus 4 an einem 33er Kessel mit Sand, Anschluss per 38er Schwimmschlauch (Länge aller Schläuche insgesamt max. 2m). So hatte ich im Betrieb einen Druck von gut 0,5Bar, also lt. Pumpenkennlinie knapp 7m³/h.


    Die neu SFA ist eine AquaPlus 8 an einem 40er Kessel mit Sand (ich weiß, die Pumpe ist zu groß, wurde so geliefert. Wird aber mittelfristig gegen eine AquaPlus 6 getauscht). Verrohrung wie geschrieben mit 50er PVC-Rohr, 3-Wege-Ventil für zukünftige Solarmatten, Y-Stück, 2 90°-Bögen. 5 90° Winkel, 3 45° Bögen, 3 45° Winkel. Vor- und Rücklauf zusammen max. 5m. Hiermit habe ich 0,9 Bar, also nur rund 7m³/h. Also trotz deutlich stärkere Pumpe nur 1m³/h mehr Durchfluss =O .

    Also zum Spaß mal wieder die AquaPlus 4 rangebaut. Mit der nur rund 0,6Bar, also lt. Pumpenkennlinie rund 6m³/h.


    Ich vermute, mit einer AquaPlus 6 liege ich dann so zwischen 0,7 und 0,8Bar bei 6 bis 7m³/h.


    Jetzt kommt mein Knoten im Hirn: Was bringt mir denn (zumindest ohne die Solarmatten) eine größere Pumpe, wenn die nicht wirklich einen größeren Durchsatz schafft? Habe ich hier ein Problem oder ist es halt einfach so wie es ist, d.h. ohne Solarmatten ist die AquaPlus 8 doppelt und dreifach überdimensioniert und frisst halt nur gewaltig Strom und eine AquaPlus 6 wäre auch nur bedingt sinnvoll?


    Bitte entwirrt mal meine Gehirnwindungen. Besten Dank :)


    pasted-from-clipboard.png


    20220603_200608.jpg

    20220603_200613.jpg

    VG

    Olli

    Hallo zusammen,
    ich stolpere gerade über diesen alten Beitrag und habe vielleicht auch eine hilfreiche Bemerkung.

    Ich hatte mir den gleichem Rohrschneider gekauft, nur leider taugt der nicht für PN6 Rohre. Da ist das Rohr schon durchgeschnitten, bevor die Fase geschnitten wird. Bei PN10 Rohren funktioniert das hingegen.

    Mal ganz abgesehen von der Leistungsfähigkeit dieser SFA (mein Arbeitskollege betreibt die seit mehreren Jahren an einen Intex Pool mit ~6m³ ohne Wasserprobleme), die Steinbach SpeedClean 50 hat als Anschlüsse nur Schlauchstutzen für 32/38mm Schwimmschlauch. Da kann man sicherlich was basteln um eine Festverrohrung zu realisieren, aber ob das sinnvoll ist?

    Moin!

    Hmmmm

    verstehe ich leider nicht

    Quote

    Letztendlich werden die beiden DS18B20 miteinander verbunden DATA mit DATA , VCC mit VCC , GND mit GND.
    Dann wird ein Wiederstand mit 4.7 kOhm zwischen VCC und DATA gelötet.
    Dann wird das ganze am Sonoff gelötet, VCC an VCC , DATA an DATA und GND an GND.

    Eigentlich ganz einfach. Du verbindest die einzelnen farblich passenden Adern der beiden Fühler miteinander, Also rot mit rot, gelb mit gelb, schwarz mit schwarz (das sind Beispiele, je nachdem wie die Farben an deiner Leitung sind). Dann den Widerstand zwischen die Adern löten, die bei deinen Fühlern VCC und DATA sind und dann am Sonoff anschließen (DATA ist der frei GPIO, den du dir ausgesucht hast. Vermutlich GPIO 2).

    Hallo zusammen,


    wie so viele andere lese ich schon seit langer Zeit hier mit und habe durch diverse Threads viel gelernt und mich inspirieren lassen.


    Zu mir:

    Gebürtiger Hamburger, seit 24 Jahren in Franken in der Nähe von Erlangen...des Jobs wegen.

    zum Pool:

    angefangen mit einen Intex "Elefantenfuß" (Quick-up), dann letztes Jahr den Frame-Pool von Aldi (Summer Waves), jetzt gerade beim Endaufbau des Holzpools "Bali 440".


    Zur Zeit bekomme ich graue Haare bei den Gedanken, wie ich die Verrohrung realisiere und bei dem Gedanken an die Solarsteuerung. Als "Halb-Nerd" und Bastelfreak habe ich hier schon viele tolle Ansätze gefunden. Also volle Deckung vor meinen Fragen ;) ;)


    Grüße

    Olli


    20220327_140456.jpg