Posts by Warpheus

    Ja, lesen tut man es oft, aber Sinn macht es für mich irgendwo nicht.


    CYA reduziert den Anteil von HOCl (nicht negiert) im Wasser, ja. Dennoch sollte man, bei ausreichendem HOCl genug desinfektion haben um das Wasser sauber und damit einen "hohen" Redox zu erreichen. In der Theorie sollte CYA keinen Einfluss auf den RX haben, wenn ich fCL hoch genug dosiere, damit eben ausreichend aktives Chlor im Wasser ist.

    Cya reduziert den Redox.

    Weiss man, welches chemische Phänomen dies tasächlich verursacht? Ich wäre jetzt, wenn ich es wissenschaftlich betrachte, davon ausgegangen, dass es durch CYA einfach nur länger dauert, bis der Wunsch-RX erreicht wird.


    Auch wenn es nicht wissenschaftlich erklärbar wäre, können wir definitiv sagen, dass CYA den RX reduziert?

    Ich habe dein Thema auch mitverfolgt. Kenne diese Probleme eigentlich nur bei SEL-Systemen. Aber im Prinzip willst du ja einfach einen passenden Chlor-Wert erreichen. Der Redox ist dabei der Weg zum Ziel.


    Wenn ich deine aktuellen Werte eingebe, dann komme ich auf einen Wert von 0.66 aktives Chlor. Das ist gut, könntest aber ggf. auch noch höher gehen.

    Ja, ist super. Versuch dich einfach im Bereich von 0.5 - 1.5 zu bewegen und du hast keine Probleme. Wenn du organisch chlorst, dann achte auf das CYA und spüle lang genug rück.

    Bei so wenig hocl kanns dann auch sein, dass irgendwelche Viecher im Wasser ihre Brut aufziehen. Habe dieses Jahr mit sehr niedrigen Werten getestet und unter 0.5ppm hocl kam es 2x dazu, dass ich bspw. Wasserflöhe gefunden habe. TROTZ AUTOMATISIERUNG.


    Jetzt fahre ich wieder 1.0-1.2ppm und da ist alles clean.


    my 2 cent.

    PH und Chlor waren gut, wobei Chlor bei mir immer zu hoch ist. 2,1. Entweder so, oder ich habe zu wenig, siehe andere Threads von mir.

    Da du mit den Werten immer so geizt, als wären es Staatsgeheimnisse, vermute ich jetzt einfach mal. Mit meinen Vermutungen komme ich bei den bekannten Werten auf einen aktiven Chlorwert von 0.3. Das ist das absolute, untere Minimum. Wenn du damit in den Urlaub gestartet bist, dann hasts du deine Ursache schon gefunden.


    Du chlorst manuell. Wenn der oben genannte Wert bei dir der "normale" ist (der ist btw. absolut nicht zu hoch...). Imo ist er AM ANFANG zu hoch. Deswegen hast du da auch keine Probleme und nach 6 Wochen kommt dann die Keule mit CYA. Irgendwann reichen die 2.1 halt nicht mehr.


    Langsam vermute ich aber, dass du das garnicht hören willst... Kannst du mir bitte erklären, was du mit diesem Thread beabsichtigst? Welchen Mehrwert möchtest du aus der Diskussion gewinnen?

    Ok, dann wird das Bild schonmal klarer ;)


    Wie lange habt ihr den Pool schon? Wenn das Wasser den ganzen Tag, ohne Abdeckung, in der Sonne steht und da ne Pool-Party stattfindet, kommt die Filterung doch nicht hinterher. Hochwertige Kartuschenfilter sind was die Filterung angeht zwar Oberklasse, aber trotzdem. Da bin ich baff.

    Kannst du montieren wie du lustig bist.


    Ich habe irgendwo gelesen, dass es von Vorteil sein kann die Ventile so zu montieren, dass das saurere Wasser (nach dem pH Impfventil) das Chlor impfventil direkt anströmt. Ich habe mich da aber noch nicht weiter damit befasst. Vielleicht kann ein erfahrene Nutzer dazu was sagen.

    Wie meinst du das? Quasi Chlor vo PH-? Verstehe das "direkt anströmt" nicht.

    Wir haben seit heuer einen Magline Pool mit fx 30 Filter (7x4m) und unsere Pumpe hat auch 1800W, Pumpe läuft 3x 2,5h (war Voreinstellung) von der Poolfirma.

    Da steht das Wasser ja länger als es sich bewegt? Ihr habt aber keine Dosi/SEL, sondern chlort manuell? Ich sehe und verstehe gerade nicht, wie das funktionieren soll...

    Meiner fängt automatisch an zu arbeiten, wenn er Strom bekommt. er nimmt dann das zuletzt verwendete Programm. Ich muss keinen Knopf drücken.

    Damit könnte man den ganzen "Fang an" Prozess auch mit nem Shelly realisieren.