Werbung

Posts by Warpheus

    Du kannst die Elektroden auch mit dem PH- oder anderen Säuren (bspw. Essigessenz 25%) reinigen. Habe ich mit meinen auch schon gemacht.


    Habe mit dem kalibrieren danach auch nicht extra gewartet. Hat sofort gepasst/funktioniert. Natürlich gibt es immer mehrere Wege, die nach Rom führen.

    Wenn du manuell chlorst, dann ist der wohl "angenehmste" weg das chloren mit organischen Tabs in einem Schwimmer. Du musst nur die CYA im Auge behalten und messen können.


    Wenn der CYA-Wert sich der 20 annähert, dann kannst du auf anorganisches Chlor umsteigen, musst dann aber auch mit PH- den PH-Wert regelmässig nach der Chlorzugabe regulieren.


    Wöchentliches, grosszügiges Rückspülen kann den CYA-Wert soweit stabilisieren, dass du ohne den Einsatz von anorganischem Chlor auskommst.


    Das messen ist aber das A und O, wenn du kein grünes Wasser willst.

    Nein, es ist nicht fix eingestellt. Ich meinte es ist unter Hydrolyse, müsste aber selber nochmals bei mir nachschauen.


    Man muss zwingend den Salzgehalt mit einem kalibrierbaren Salztester (zb. TDS) messen und dann an der Anlage einstellen. Die Anlage macht davor einen Selbsttest und gibt einen Wert aus. Den passt man an und dann lässt man das in Ruhe, bis man (nach dem nächsten Rückspülen und Befüllen einen neuen Test mit dem TDS macht).

    Du kannst kaufen was du willst. Die Leute hier machen nur Empfehlungen, welche sich seit Jahren bewährt haben und an denen du auch freude haben wirst.


    Wenn dir das zu teuer ist, dann spare lieber bis nächstes Jahr und kaufe dann was richtiges (oder nutze die "Off-Season" um etwas gebrauchtes zu finden). Wenn du noname kaufst, kann es sein, dass du 2x kaufst.

    In meiner Konstellation wirkt es allerdings annähernd wie eine lichtdichte Folie. Wie gesagt, es ist nicht vergleichbar. Dennoch hat es eine starke Auswirkung auf die noch eindringende UV-Strahlung.


    Was ich damit sagen will ist, dass die Klasik Clear Überdachung eine deutliche Wirkung auf die noch eindringenden UV-Strahlen hat.

    Die "Klasik Clear von Albixon" hat einen UV-Filter (sofern Innen- und Aussenseite des Plexiglas korrekt verbaut sind). Habe die gleiche. Wenn die Überdachung zu ist, dann ist es fast so, als würde man den Pool mit einer Plane abdecken (nicht ganz so effizient, meine OX1 schafft aber damit locker die 750mV zu erreichen).

    Ist das eine Sugar Valley SEL? Wenn ja, kannst du die Zelle nicht gegen eine Grössere tauschen. Die Zelle muss "leistungstechnisch" zur Anlage passen.


    Weiter haben die Zellen eine Laufzeit von 5000h bei einem Polaritätswechsel von 300min (da bin ich mir nicht ganz sicher).


    Mit was misst du den Salzgehalt? Wenn das keine "Low-Salt-Anlage" wie die Oxilife ist, benötigst du mehr Salz im Wasser.


    Da die Zelle noch läuft, wenn du die Chlorproduktion reduzierst, vermute ich, dass du einfach zu wenig Salz im Wasser hast. Erhöhe den Wert auf 4g.

    Meine Flockkartuschen (Bayrol Superflock Plus) haben auf dem Karton die Angabe "1 Kartusche für 10 bis 50m3 Wasser"

    Müsste man, korrekterweise, die Menge an Flockmaterial neben der Wassermenge nicht auch an der Grösse des Filters / Filterbetts festmachen?

    Wenn ich bei 30m3 75kg Filterbett habe würde ich ja potentiell weniger Flockmaterial benötigen, als wenn ich 30m3 mit 100kg Filterbett habe.


    Dazu habe ich noch keine weiterführende Antwort von Bayrol (oder auch anderen Herstellern) erhalten, bei denen ich nachgefragt habe. Das ganze geht für mich ein wenig in den Bereich der SEL-Problematik. Dort sagen die Hersteller auch, dass eine 16g/h-Anlage für 60m3 ausreicht und von dem wir ja Mittlerweile wissen, dass es nicht stimmt.


    Mein "gesunder Menschenverstand" sagt mir, dass man da durchaus "Einsparpotentiale" hätte.

    Achte auch darauf, dass die eventuelle AL3-Meldungen am Display der SEL bestätigst. Je nach Schwellwerteinstellungen kann es sein, dass du dort eine Meldung hast (sofern die SEL, wie ich vermute, eine Anlage von PS > Sugar Valley ist).


    Du kannst gerne ein Foto des Displays einstellen, dann kann ich dir mehr dazu sagen.

    Das ist das Problem, da du soviel CYA im Wasser hast und der PoolLab fCL misst. das geht dir natürlich immer durchs Dach. Du musst mit dem Rechner das aktive Chlor messen. Wenn das unter 1ppm ist würde ich ins Wasser.


    Hier gibt es aber auch Foristen, die nicht mehr rein gehen. Ich denke du bekommst noch weitere Meldungen. Kommt halt auch auf deine Haut und grundsätzliche Verträglichkeit etc. an.

    Zum Glück ist meine Glaskugel heute wieder aus der Reparatur zurück und sagt mir, dass die CYA zu hoch ist und dadurch viel zu wenig aktives Chlor im Wasser ist. Dazu sehe ich, dass Filterzeiten zu gering sind und der Filter <20kg Filtermasse hat und dort auch noch Filterballs drin sind.


    Mal schauen ob das Geld für die Reparatur der Glaskugel gut investiert war. :D