Posts by lcars11

    Wow das klingt ja gar nicht gut... habe aber schon mehrfach gelesen, dass der Spot-Remover den Redox-Wert massiv absenken soll. Insofern wohl nicht allzu verwunderlich, aber dass es so schlimm ist hätte ich auch nicht gedacht. Mit dem Salz wäre ich vorsichtig, die Pumpen vertragen normal nicht mehr als 5 g/l Salz. Hatte anfangs auch viel zu viel drin. Inwiefern soll das Salz helfen? Mehr Chlorproduktion durch die SEL bei höherem Salzgehalt?


    Ich hätte vermutlich auch anorganisch nachgechlort, so wie du anfangs. Auf das organische chlor hätte ich verzichtet und das cya rausgehalten, Pool lieber abgedeckt um das freie Chlor länger zu erhalten und Metallex rein, um das gelöste Metall rauszuholen. Sonst können die Ablagerungen immer wieder entstehen. Nutzt du ggf. eisenhaltiges Brunnenwasser?


    Grüße

    Andi

    Kopfschütteln / Frag Frage mich was dieser Thread für einen Sinn hat?

    Viele Threads entstehen durch falsch eingestellte Wasserwerte und deren Folgen. Insofern ein wenig Prävention und etwas Neugier, wie andere Ihren Pool eingestellt haben.


    Auch gibt es einen Thread in dem man sich über die Wassertemperaturen der Forenteilnehmer in ihren Pools austauscht, an dem auch du dich beteiligst. Welchen "Sinn" hat dieser aus deiner Sicht, außer mit Poolfreunden ins Gespräch zu kommen?


    Sofern ich eine Forenregel überlesen haben sollte die die Sinnhaftigkeit von Threads regelt bitte ich um einen kurzen Hinweis, ansonsten schlage ich vor, jeder wie er mag, oder?


    Gruß

    Andi

    Der pH schwankt dadurch nicht, wenn der TA niedrig ist,


    Auf plitschnass.de:

    Ein Wert unter 80 ppm gilt daher gemeinhin als zu niedrig und zieht in einer Vielzahl der Fälle unangenehme Nebenwirkungen nach sich, wozu unter anderem stetige Schwankungen des PH-Werts, darauf folgend der Befall mit Algen, [...]


    Daher habe ich das. Du meinst also wenn die Alkalinität niedriger ist braucht man weniger Ph-Minus, so richtig?


    Gruß

    Andi

    PL T-Alka: 238 mg/l

    Mein letzter Wert Alkalinität war 108 mg/l. Hab mal gelesen zwischen 80 und 160 mg/l sollen optimal sein. Ein niedriger Wert lässt den PH-Wert stärker schwanken... Wenn ich die TA erhöhe mit TA-Heber, spare ich dann ph Minus ein? Mein 4 Kanister ist inzwischen leer... und hat nur eine gute Woche gehalten =O

    Wie ist dein PH-Minus verbrauch so?

    Liebes Forum,


    wie sind Eure Wasserwerte bei den aktuellen Temperaturen? Ich fange gleich mal an:


    Freies Chlor: 0,37 mg/l

    Chlor gesamt: 0,41 mg/l

    Chloramine: 0,04 mg/l

    Ph: 6,89 (Sonde zeigt 7,0)

    Cyanursäure: 2 mg/l (Messtoleranz)

    Redoxwert: 715 mV


    Gemessen mit PoolLab 1.0 und Bayrol-Sonden.


    Wassertemp: 27°C, heute ohne WP-Einsatz



    Freue mich über Eure Werte und ggf. Hinweise welche der Werte aus Eurer Sicht korrekturbedürftig sind.


    Gruß

    Andi

    Ich bin mir nicht ganz sicher was besser für das Wasser wäre, lieber wenig Drehzahl (z.b 1600) 12 Stunden lang oder doch mal wo es am heißesten ist 2 Stunden mit mehr Speed (z.b 1800) zu fahren um mehr Bewegung zu erzeugen. Bringt das dem Wasser qualitativ etwas?

    Bei beiden Versuchen würde der Pool 3x umgewälzt.

    Ich würde nach Möglichkeit eher länger filtern mit konstanter Geschwindigkeit (geringer) Geschwindigkeit damit mehr im Filter hängen bleibt. Das Rückspülen dann mit voller Leistung um den Dreck wieder loszuwerden.


    Wenn die Einströmdüse richtig eingebaut ist (meint deutlich unterhalb der Wasseroberflüche und in Richtung Poolwand ausgerichtet) sollte das bei einem Rundpool eher keine Probleme mit der Wasserdurchmischung geben. Wenn die Oberfläche noch gut abgesaugt wird ist das doch ein gutes Zeichen.


    Ich habe 1500 U/min eingestellt und spüle mit 2830 U den Filter.

    Kann aber die Procon.IP auch.

    Das scheint aber nur eine Steuereinheit zu sein die nicht spritzwassergeschützt ist. Würde ich in meinen Technikschacht so nicht einbauen können.

    Aber meinst du dass die Salt Relax Pro nicht auch diese Anforderungen ebenso wie ein Poolmanager erfüllt. Wenn ich das richtig sehe kann die das auch alles. Natürlich hast du Recht und man muss alles extra kaufen bzw. gibt es bei manchen Anbietern Bundle Preise. Aber wenn ich das richtig sehe wäre das die einzige Anlage (zumindest von Bayrol) die mit dem Poolmanager vom Funktionsumfang vergleichbar ist.

    Sind die Sonden eigentlich die gleichen? Automatic salt und Relax Pro sodass man die ggf. weiternutzen könnte.

    @Icars11: Eingang war gestern morgen 21° und Ausgang bei 100% Leistung 26°

    Danke, also erhöht deine das einströmende Wasser um 5°C.

    Meine schafft 2,5°, manchmal 3°. Aber mir reicht das eigentlich auch. Dafür zieht sie maximal 2kW aus dem Netz.

    In den nächsten 2 Tagen werden wir alle keine WP mehr brauchen :D

    Hat jemand nur eine Solarplane und hat damit wirklich Temperatur geschafft?

    Ja das geht schon, allerdings ist es gut wenn die Umwälzpumpe läuft (ist ja immer gut) oder der Poolroboter drin ist um das Wasser besser zu durchmischen.

    Ohne Solarfolie wird es vermutlich shcneller gehen :)

    Möglich, aber ich möchte das freie Chlor nicht unnötig zerstören wenn nicht gebadet wird, daher bleibt die Folie solange noch drauf, der Pool damit sauberer und das Wasser durch das Chlor besser geschützt. Habe keine Cyanursäure im Becken.

    Hey Teddy,


    ich habe gerade interessehalber mal nachgesehen... den Poolmanager gibt es nicht als Salzwasserversion. Ich hätte da gar nicht die Möglichkeit auf so ein Upgrade. Die Zusatzfunktionen wie Licht-/ Pumpen- und WP-Steuerung sind ja schon interessant, aber aktuell wohl nicht für Salz-Elektrolyse verfügbar. Du hast die Chlorversion oder?


    Bleibt nur die neue AS5-Version. Bin gespannt was Bayrol zu meiner Anfrage meint.

    Es gibt eine Antwort von Bayrol...


    Die ersten Geräte hatten noch keine WLAN-Module verbaut, daher funktioniert die Registrierung nicht. Ich habe jetzt angefragt ob man das Gerät auf Kulanz und ggf. eine geringe Gebühr gegen ein WLAN-fähiges Gerät bei Bayrol tauschen kann. Die Anlage ist noch nicht mal 1/2 Saison alt und es gibt schon eine verbesserte Version.


    Eigentlich müsste man eine WLAN-Fähigkeit im Jahr 2021 bei Preisen jenseits von 2k € erwarten können. Das hat Bayrol wohl auch recht schnell erkannt und bringt jetzt kurz nach der ersten "Automatic Salt"-Version dieses Jahr die nächste raus..


    Bis auf die fehlende WLAN-Fähigkeit bin ich sehr zufrieden mit dem System. Vor allem schätze ich neben der kompakten Bauweise, ohne die eine Installation in meinem Technikschacht wohl unmöglich gewesen wäre, das alles dabei ist, einschließlich der Kalibrierlösungen für die Sonden. Auch ist die Installation dank sehr guter Anleitung und Farbmarkierung aller Kabelenden wirklich einfach. Die Redox-Sonde braucht etwas Geduld bis die Messwerte stimmen, aber selbst das steht in der Anleitung.


    Ob Bayrol guten Kundenservice bietet werde ich daran festmachen wie sie mit meinem WLAN-Problem umgehen.

    Ich werde gern berichten...