Posts by Poolzusi

    Vielleicht liegt es auch an meiner selektiven Wahrnehmung ;) Die Schwingungen waren für mich zumindest sichtbar und ich fand es störend.

    Aber ihr habt‘s ja schon richtig gesagt: Geschmäcker sind halt verschieden.

    Ich find bspw. die normalen Beckenrandsteine hübscher als eine durchgehende Verlegung mit Terrassenplatten. Andere mögen die gar nicht. So ist es mit vielen Dingen beim Pool: Geschmackssache.

    Wie schon gesagt wurde, müsste nur auf eine vernünftige UV- Beschichtung geachtet werden, damit Polycarbonat nicht vergilbt. Was mich bei Poolüberdachungen aus PC allerdings stört, ist die Optik. Sobald sich das Pooldach in Bewegung setzt oder starker Wind weht, fangen die Scheiben ganz leicht (aber dennoch sichtbar) an zu schwingen. Das sieht dann aus als ob nur ne dünne Folie drin ist. Wenn es euch nicht stört dann ist PC kein schlechtes Material für ein Pooldach.

    Ich hab mich wegen der Optik für eine Poolhalle aus VSG entschieden. Klar ist VSG viel schwerer, aber mit einer gescheiten Schiene ist es kein Problem die aufzubekommen. Selbst mein 8 Jahre alter Sohn bekommt sie aufgeschoben.


    Das Fundament für ein Glasdach aus VSG muss allerdings passen (Beton). Wie das bei PC ist, weiß ich nicht.

    Hallo Jenni und Max,

    mit ähnlichen Fragen haben wir uns auch letztes Jahr herumgeplagt.

    Ich versuche mal auf jeden Punkt einzugehen, kann aber nicht alle euer Fragen beantworten.


    - Standort des Pools: Ein luftiger, sonniger Standort wäre natürlich ideal. Ich stelle mir das nervig vor, ständig Blätter rausfischen zu müssen. Außerdem ist es einfach angenehmer, unter der Sonne zu planschen als im Schatten. Bei der Nähe zur Hauswand solltet ihr baurechtliche Aspekte berücksichtigen, da fest mit dem Haus verbundene Pools baurechtlich ganz anders zu behandeln sind als separat stehende Pools im Garten. Ggf. müsst ihr für einen Pool, der direkt an eine Hauswand angebaut wird, eine Baugenehmigung einholen. Hier am besten beim örtlichen Bauamt nachfragen.


    - Überdachung: Optisch gesehen finden wir Unterflurrollos auch am schönsten, haben uns aber auch aus den bereits von euch genannten Gründen dagegen entschieden und statt dessen eine Schiebehalle aus Glas hingestellt. Leider kann ich keine Erfahrungswerte zum Unterflurrollo beisteuern, aber 20 Tsd. Für ein Unterflurrollo + die Mehrkosten für den zusätzlichen Meter fanden wir damals auch nicht gerechtfertigt.


    - Abwasserleitungen: Wir haben zwar keine Rückspülleitung (da anderes Filtersystem), haben aber trotzdem ein KG-Rohr für den Überlauf anschließen müssen. Dafür haben wir auch tatsächlich den halben Garten wieder aufgraben müssen, was aber nicht schlimm war, da unser Garten ohnehin wegen des Aushubs umgegraben wurde (siehe Foto). Im Forum gibt es aber diverse Beispiele, wie es ohne Abwasserleitung gehen kann. Einfach mal danach suchen.


    - Technikschacht: Wenn ihr kein Gartenhaus hinstellen möchtet, gibt es noch die Möglichkeit, die Technik in einem kleinen wetterfesten Gartenschrank aus Holz oder aus Kunststoff zu verstauen. Wir haben einen Holzschrank (siehe Fotos), der wiederum im Gartenhaus drin steht (hätte eigentlich nicht sein müssen, fand ich aber wegen der Optik schöner). Zur Lebensdauer kann ich noch nicht viel sagen, da unser Pool erst seit Mai 2022 im Einsatz ist.


    - Pflegeaufwand: Dazu wurde bereits was geschrieben. Bei einer automatischen Dosieranlage gibt es nicht viel zu tun. Bei normalem Badebetrieb lassen wir den Poolroboter alle 2-3 Tage laufen und machen den Filter ebenfalls alle 2-3 Tage sauber. Wenn kein Badebetrieb herrscht, muss auch nix gemacht werden.


    - Wärmepumpe verstecken: Die Wärmepumpe sollte idealerweise so stehen, dass sie ungehindert warme Luft aus der Umgebung ziehen und die „alte“, kalte Luft abgeben kann. Wir haben unsere Wärmepumpe neben dem Gartenhaus stehen und so platziert, dass beides möglich ist. Da ich den Anblick von Wärmepumpen generell nicht mag, habe ich eine Verkleidung aus Holz gebaut (Foto ist beigefügt, siehe rote Markierung). Die Verkleidung ist so konstruiert, dass eine ungehinderte Luftzirkulation sichergestellt ist. Sowas gibt es aber auch zu kaufen (einfach in der Suchmaschine eures Vertrauens nach „Schutzgehäuse für Wärmepumpe“ suchen)


    - Salzwasser: Wir haben ebenfalls Salzwasser und können nichts Störendes berichten. Der Salzgehalt ist so niedrig, dass man ihn kaum merkt.


    Ich hoffe ich konnte weiterhelfen.

    VG

    Hallo zusammen,


    nun möchte ich endlich mal die längst fällige Selbstvorstellung nachholen.


    Wir sind seit nun mehr als 9 Jahren begeisterte Planscher aus dem Osnabrücker Land.

    Angefangen mit einem kleinen Planschbecken sind die Pools im Laufe der Jahre bei uns mit den Kindern "mitgewachsen". Leider hielten die Dinger nie länger als eine Saison, irgendwann war immer ein Loch drin.


    Im ersten Corona-Lockdown 2020 haben wir uns dann ein Bestway Lay-Z-Spa Hawaii HydroJet Pro Whirlpool zugelegt und im Mai 2022 ist ein Desjoyaux 3 x 7 x 1,5 m Folienpool dazugekommen. Schon während der Bauzeit haben wir uns in diesem Forum immer mal wieder schlaugelesen. Toll, dass man hier immer eine Lösung für seine Probleme findet.


    Wir hoffen weiterhin auf einen regen Austausch.


    Viele sonnige Grüße aus dem 32 Grad warmen Osnabrücker Land jemandem Zuwinken

    poolkerlchen Wir hatten bis jetzt glücklicherweise noch keine Bekanntschaften mit Würmern im Pool machen müssen, ehrlich gesagt hab ich da aber richtig Bammel vor und tue alles um dem vorzubeugen. Der Gedanke, beim Baden versehentlich so ein Ding zu verschlucken, löst bei mir bereits komische Gefühle in der Magengegend aus <X


    Laurasia hat bereits einige wichtige Tipps genannt. Was ebenfalls gegen Parasiten im Pool helfen soll, ist eine permanente Wasserbewegung. Ggf. kannst Du versuchen durch den Einlauf Deiner Pumpe mehr Wasserbewegung erzeugen, so dass ein permanenter Strom an der Wasseroberfläche entsteht. Wir haben den Einlauf unseres Pools auf Anraten des Pooltechnikers unserer Poolbaufirma leicht schräg nach oben ausgerichtet, das hilft übrigens auch gegen den Schmutzrand.


    Wasserqualität spielt natürlich auch eine große Rolle. Regelmäßige Filterreinigung, Poolroboter, Wasserpflege, etc. versteht sich von selbst.


    Wichtig wäre auch eine richtige Abdeckung, um das Wasser vor Verunreinigungen zu schützen.


    Viel Erfolg bei der Wurmbekämpfung!

    AlPi Da hast Du natürlich Recht bzgl. der Verunreinigungen. Bei uns war das hauptsächlich Rost, der das Wasser braun gefärbt hat. Leider hatten wir keine andere Wahl, als dem Versorger die Leitung zu spülen, da der Pool schnell befüllt werden musste. Die Folie hätte sich sonst wieder vom Becken gelöst.


    Wie auch immer, ein Versuch ist es zumindest Wert das Wasser durch viel Filtern wieder sauber zu bekommen.

    Das ist ja mal ein schönes Becken mit dem Sitzrand! Du musst unbedingt noch die Bäume oder Sträucher rundherum beleuchten 8)

    Danke. Beleuchtung ist gerade in Arbeit, 9 Phillipps Hue Sockelleuchten warten noch darauf angeschlossen zu werden. Allerdings ist das Wetter zur Zeit leider viel zu gut, so dass wir ständig im Pool liegen, anstatt die Restarbeiten zu erledigen 8o

    Moin, ein kompletter Wasserwechsel ist nicht nötig. Lass Dein Filter einfach die nächsten Tage durchlaufen und das Wasser wird nach spätestens ein paar Tagen wieder klar bzw. farblos.


    Beim Erstbefüllen unseres Pools mit dem örtlichen Hydrantenwasser hatten wir ein ähnliches Problem: Es kam eine blöde dunkle Brühe raus. Nach 24 Std. Durchfiltern war das Wasser allerdings wieder sauber.

    Ist der Pool von der Straße aus zugänglich oder hast Du einen geschlossenen Zaun/ Sichtschutz drumherum? Im ersten Fall würde ich um den Pool herum eine gut sichtbare Absperrung anbringen. Ob das ausreicht weiß ich nicht, aber es wäre besser als nichts. Denk daran dass Du eine Verkehrssicherungspflicht hast. Nähere Infos siehe hier.


    Wir haben eine abschließbare Schiebehalle und haben trotzdem noch zusätzlich einen Zaun zur Straße + abschließbares Tor gebaut, um auf Nummer sicher zu gehen.

    @Gelbfuessler

    Ich kann mit Erfahrungen zu einem Desjoyaux-Pool dienen.


    Wir waren im Spätsommer 2021 in einer ähnlichen Situation und haben uns nach gründlicher Recherche für einen Desjoyaux Pool entschieden.

    Bei der Entscheidung waren für uns die folgenden Kriterien ausschlaggebend:


    - wir haben wenig Platz für die Verrohrung (kein Keller, kein Platz mehr im HWR, nur ein kleines Gartenhaus)

    - wir wollen das Wasser möglichst dauerhaft drin lassen bzw. es nicht zur Überwinterung ablassen und wieder auffüllen müssen

    - wir wollen bei der Wasserpflege so wenig Aufwand wie möglich haben

    - wir wollen auf jeden Fall einen Folienpool haben, bei dem wir ggf. in 10-15 Jahren die Folie austauschen können, falls uns die Farbe nicht mehr gefällt


    Trotz der durchaus happigen Preise hat uns das Desjoyaux Konzept in Bezug auf diese Punkte am meisten überzeugt.

    Baubeginn war Mitte März, Fertigstellung Anfang Juni. Da mein Mann und ich beide Vollzeit berufstätig sind, wollten wir nur wenig bis gar nichts in Eigenleistung machen. Bis auf das Hinterfüllen (über Ostern 25 Tonnen Füllsand mit Schubkarren eingebracht und verdichtet Schaufeln - Graben ) haben wir alles von einer Poolbaufirma und von einem Galabauer machen lassen. Zur Haltbarkeit kann ich noch nicht viel sagen, da der Pool erst seit zwei Monaten im Betrieb ist. Unsere Nachbarn haben bereits seit 5 Jahren ebenfalls einen Desjoyaux Pool und bisher lief alles einwandfrei.


    Wir haben die Entscheidung für unseren Desjoyaux Pool bisher keinen einzigen Tag bereut. Der Pool und das Zubehör macht einen qualitativ hochwertigen Eindruck, das Wasser hat eine super Qualität (ohne viel eigenes Zutun), und das Filtersystem ist top und wenig wartungsaufwändig. Bisher waren wir sehr zufrieden mit unserer Entscheidung.

    Hallo Gabba, wir haben auch einen Hawaii HydroJet Pro, mittlerweile im 3. Jahr im Einsatz. Wir haben noch keine Dichtigkeitsprobleme, allerdings hab ich schon gelesen, dass die Rohre und Anschlüsse mit der Zeit undicht werden. Ich würde die Stelle versuchen mit Silikonkleber abzudichten. Soviel ich weiß, bekommt man das Rohr nicht raus.

    Ich würde aus mehreren Gründen die Schläuche in Sand eingraben. Erstens, um bei Bedarf schneller dranzukommen und zweitens um mechanische Schäden zu vermeiden. Als wir unseren Pool verfüllt haben, haben uns die Poolbauer gesagt dass die Schläuche mind. in einer Sandpackung liegen müssen.


    Eine Verdunstung von 4cm in 3 Tagen finde ich schon recht hoch. Bei heißem Wetter und "Oben-ohne"-Betrieb haben wir ca. 1 cm Wasserverlust pro Woche. Wenn die Schiebehalle drüber ist, haben wir gar keinen Wasserverlust.


    Ggf. ist der Schlauch irgendwo mittendrin undicht?