Werbung

Posts by tim.kxx

    Vielen lieben Dank für eure Rückmeldungen :) .


    Ich wusste, dass ein 400er Filter grundsätzlich ausreichen würde. Der 400er würde mir aufgrund seiner geringeren Bauhöhe zudem auch besser passen, da die Anlage ja unter das Podest soll. Der 500er passt so gerade eben drunter und ist bei der Bedienung dann nicht ganz so komfortabel, aber machbar. Mein grundsätzlicher Gedanke im Hinblick auf den 500er war, größere Filterfläche = bessere Filterleistung.


    Im Hinblick auf die Pumpe haben mir eure Kommentare noch einmal bewusster gemacht, was mir mein Bauch leise geflüstert hat: sie ist "too much" und ich werde Abstand davon nehmen.


    Vergrößern möchte ich den Pool nicht. Was aber nicht ausgeschlossen ist, dass Solarabsorber oder eine WP hinzukommen könnte(n). Bietet eine 6er-Pumpe noch ausreichend Puffer für mögliche Erweiterungen?

    Liebe Community,


    nachdem ich im letzten Jahr feststellen musste, dass ich mich für eine falsch dimensionierte SFA (300mm mit Aqua Plus 4) für meinen 380x120er Rundpool entschieden habe, muss zum Start der neuen Saison nun eine neue her. Nachdem ich viel hier im Forum gelesen und in diverse andere Infoquellen gestöbert habe, favorisiere ich nun folgendes Setup:

    Die Anlage wird direkt am Pool unter dem Poolpodest stehen, sodass die Saug- und Druckleitung jeweils eine Länge von knapp 1,2m (mit einem 90°-Bogen) haben. Aktuell ist kein Solarabsorber, keine Wärmepumpe oder dergleichen geplant. Anstelle einer regelbaren Pumpe hätte ich gerne den FU, da ich die Pumpe "extern" und nicht direkt an der Pumpe selbst bedienen möchte.


    Was meinen die erfahrenen Poolbesitzer und Experten? Passt die Dimensionierung aus Eurer Sicht soweit? Ist die Pumpe für die 12m³ vielleicht doch eine Nummer zu groß dimensioniert? Da bin ich mir noch ziemlich unsicher, da ich sie ja mit dem FU deutlich runterfahren muss.


    Schon jetzt vielen lieben Dank für Eure Rückmeldungen


    LG

    Tim

    Keine Ahnung welchen Beitrag du genau meinst ...


    Eine Poolpumpe mit einer Förderleistung von 6m³/h bei 8m WS passt super zu einen 400er Filterkessel.


    lächeln lächeln lächeln

    Das mit dem Beitrag hat sich erübrigt, weil ich mit deiner Aussage dazu mittlerweile voll mit gehe. Ich war davon ausgegangen, dass meine Pumpe 6m³/h leistet. Tut sie auch, jedoch nur bei 6 mWS. Bei 8 mWS sind es leider nur 4 m³/h.


    Was mich jedoch noch interessieren würde, warum man solche Sandfilterkonstellationen überhaupt anbietet, wenn die Fördergeschwindigkeit nicht zur Filterfläche passt.


    Jepp, so ist es.


    Wobei man noch die Verrohrung einrechnen muss. Wenn da noch 32/38 Riffelschleuche angeschlossen sind wird es nochmal viel weniger. Wenn du eine 50er Verrohrung haben solltest und der Weg von der ALD/Skimmer bis zur Pumpe sehr kurz ist, dann könntest du es mal probieren einen 400 Filterkessel an die AP4 anzuschließen. Wichtig wäre dann aber auch eine kurze sehr dicke Leitung vom Rückspülanschluß weg. Entweder Feuerwehrschlauch oder direkt in den Garten/IBC.


    Vielen Dank für deine Tipps. Ich habe tatsächlich 38er Riffelschläuche angeschlossen...an dem Rückspülanschluss sogar auf einer Länge von 8m. Ich merke für mich gerade, dass das Thema Pumpe/Verrohrung für mich doch nicht so easy ist, wie ich geglaubt habe. Denke ich werde da mal eine individuelle Beratung brauchen und mir dann etwas für meine Konstellation passendes kaufen müssen. Meine Sandfilteranlage war nun wohl das Lehrgeld für den Pool :rolleyes:

    Vielen Dank für den Link, Teddy1968 :thumbup: .


    Zwar hat der Inhalt des verlinkten Artikel mir meine Fragen nicht konkret beantwortet, mich aber auf die (hoffentlich) richtige Fährte gelockt. Wenn ich die in dem Artikel verlinkte PDF (Filtergeschwindigkeit - Filterkessel.pdf) sowie diverse Netzinformationen zu Filtergeschwindigkeiten in Bezug auf Sandfilteranlagen berücksichtige, ist meine o.g. Pumpe (Förderleistung: 6m³/h) für die Filterfläche von meines 300er Sandfilters (0,071m²) überdimensioniert (Filtergeschwindigkeit: 84,51 m/h)


    Was mir der verlinkte Artikel jedoch nicht verrät, warum eine Pumpe mit einer Förderleistung von 6m³/h nicht für einen 400er Filter geeignet sein soll, wie es hier in diesem Thread Anfang Mai 2023 geschrieben wurde. Denn lt. der o.g. pdf-Datei (und meiner Gegenrechnung) hätte dieses Setup eine Fördergeschwindigkeit von 47,24 m/h (und damit annähernd die für eine Rückspülung erforderlichen 50 m/h).


    Bin ich doch auf der falschen Fährte? Was habe ich u.U. nicht berücksichtig?


    EDIT: Ich glaube ich habe des Rätsels Lösung (und wenn sie es ist, macht mich das noch stinkiger, als ich ohnehin schon bin). Meine Pumpe scheint keine "echte" 6m³/h zu haben, sondern nur 4. In der Beschreibung auf der Seite des Anbieters, bei dem ich das Setup gekauft habe, steht: "... Umwälzleistung von ca. 6 m³/h bei 6 mWs (350 Watt / 230 V) ..." In dem Artikel wird von einer Förderleistung bei 8 mWS ausgegangen, was bei meiner Pumpe 4m³/h bedeutet. Jetzt erschließt sich mir auch die Namensvergabe durch Aquatechnix zu der Pumpe.

    Ich hoffe es ist ok, wenn ich diesen Thread "missbrauche", um bzgl. der Pumpe/Sandfilteranlage einmal nachzuhaken.


    Ich bin blutfrischer Poolanfänger (Pool steht erst seit knapp 4 Wochen) und auch ich nutze die Sandfilteranlage Pro 300/AquaPlus 4 für einen 3,60er Stahlwandpool mit einer Höhe von 1,2m (knapp 11m³). So wie makin habe ich mich auf die Angaben des Herstellers/Anbieters verlassen, dass die Anlage für meine Poolgröße ausreichend ist (Angabe: "...die Anlage für Schwimmbecken bis ca. 25 m³ sehr gut geeignet"). So wie ich es verstanden habe, haben einige User, wie auch Andy, hier im Thread zum Ausdruck gebracht, dass die Anlage suboptimal sei, da ein 300er Sandfilter unterdimensioniert und für eine Umrüstung auf einen 400er-Kessel die Pumpe zu schwach sei, um einen 400er-Kessel ausreichend rückspülen zu können.


    Wonach kann/muss ich mich denn bzgl. der Pumpen-/Sandfilter-Dimensionierung konkret richten? Wo findet man dazu verlässliche Informationen? Wie sollte eine Sandfilteranlage aus eurer Sicht für meinen Pool dimensioniert sein? Was mich in dem Zusammenhang ein Stück weit irritiert ist, dass Poolpowershop ähnliche Pumpen-/Sandfilter-Konstellationen anbietet, die auch für Pools bis zu 25m³ deklariert sind.


    Bitte nicht falsch verstehen, ich äußere das ausdrücklich nicht vorwurfsvoll, sondern rein sachlich, interessiert und stets freundlich :) .