Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Solarabsorber für Minipool

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Solarabsorber für Minipool

    Hi,
    wir haben für unseren Balkon einen Lay Z Spa (Bestway) Helsinki Whirlpool gekauft und möchten den (wegen der günstigen örtlichen Gegebenheiten) gerne mit einem Solarabsorber heizen.

    Da ich damit noch keine Erfahrungen habe, möchte ich kurz meinen Plan vorstellen:

    Der Heizkreislauf soll aus Energiegründen unabhängig von der Filterpumpe laufen.

    Ich möchte mir eine Eheim Univeral 300 Pumpe (eigentlich für ein Aquarium) kaufen und damit folgenden Aufbau realisieren:

    Pool - Pumpe - Solarabsorber - zurück in den Pool.
    Die Eheim Pumpe möchte ich wählen, da sie nur 5 Watt verbraucht.

    Als Absorber möchte ich diesen hier nehmen:
    https://www.poolpowershop.de/pool/po...820-mm-1-08-m2

    Nun zu den angesprochenen örtlichen Gegebenheiten:
    Der Pool steht auf dem Balkon. Neben dem Balkon haben wir noch ein (gefahrlos) begehbares Flachdach, was mit Dachpappe ausgelegt ist. Wenn die Sonne scheint, hat man hier von ca. 10 Uhr bis zum Sonnenuntergang Sonne.
    Auf dieses Flachdach möchte ich die Pumpe stellen und den Solarabsorber befestigen.

    Das Flachdach hat (wegen der Beplankung vom Pool) ein etwa 10 cm niedrigeres Niveau als der Pool. Der Absorber liegt also tiefer als der Pool.


    Passt das so oder fehlt etwas?
    Schlauch und Adapter von 11 bzw. 13 mm (Pumpe) auf 25 mm (Absorber) kommt natürlich noch dazu.


    Gruß,
    Alex

  • #2
    Was fördert die Pumpe?
    Kann mir vorstellen, dass die zu wenig Leistung bringt bei 5 Watt.
    Kluge Köpfe gesucht! :)

    Kommentar


    • #3
      Die Pumpe hat folgende Daten
      Pumpenleistung pro Stunde bei 50 Hz von 300,00 l
      Förderhöhe bei 50 Hz ca. (H max) 1,20 m

      Kommentar


      • #4
        Interessant wäre eine Pumpenkennlinie dazu. Kann mir vorstellen, dass die Pumpe die Druckverluste im System nicht überwinden kann, aber das musst wohl einfach testen.

        Und mal drauf achten, ob die Pumpe im freien stehen darf (Regen) oder nicht. Der Rest klingt schlüssig, hab aber keine Erfahrung mit diesem Absorber.
        Kluge Köpfe gesucht! :)

        Kommentar


        • #5
          Ich habe auch einen Minipool mit ca. 2500 Liter bei mittlerweile 9qm Absorber. Du brauchst wenn du den Whirlpool auch mit Whirlpooltemperatur (30 Grad und mehr) nutzen möchtest mehr Fläche. Bedenke das du dort nur drin sitzt und dich nicht bewegst bzw. schwimmst, deshalb die höhere Temperatur. Bei den Absorbern macht es einen großen Unterschied was die Effizienz angeht wenn du 5 Grad höhere Wassertemperatur möchtest. Und wenn du 30 Grad haben möchtest und es sind zwar 25 Grad Lufttemperatur aber hin und wieder bewölkt, kommt da nicht mehr viel. Spar nicht am falschen Ende. Sonst ist es rausgeschmissenes Geld. Nimm mindestens 3 der Absorber und eine Pumpe mit ca. 20 Watt. Die Eheim Pumpe hat übrigens 220 Volt. Das wäre mir zu gefährlich. Es gibt Pumpen auch mit 24 Volt. Ich benutze eine von Jebao (Jebao DCP 2500, ca. 70 Euro). Hat 24 V, regelbar, extrem leise und von wirklich guter Qualität.

          Ich wollte auch ein Planschbecken für Erwachsene um wenn ich abends heimkomme ein bischen zu chillen ohne ein Vermögen für Anschaffung und Unterhalt auszugeben. Wenn ich schwimmen will gehe ich an einen See oder ins Freibad.

          Mein Projekt: https://www.poolpowershop-forum.de/f...ektvorstellung

          Gruß Markus

          Kommentar


          • #6
            Zitat von Horst_van_Hinten Beitrag anzeigen
            Kann mir vorstellen, dass die Pumpe die Druckverluste im System nicht überwinden kann, aber das musst wohl einfach testen.
            OKU gibt bei den Solarabsorbern den Druckverlust an:
            geringer Druckverlust ca. 0.003 bar bei 200l7h7m²

            Mit Einheiten haben die es offensichtlich nicht so. Ich gehe davon aus, dass 0,003 bar bei 200l/h/m² gemeint sind.

            Zitat von Horst_van_Hinten Beitrag anzeigen
            Und mal drauf achten, ob die Pumpe im freien stehen darf (Regen) oder nicht. Der Rest klingt schlüssig, hab aber keine Erfahrung mit diesem Absorber.
            Das sollte funktionieren. Eheim schreibt:

            EHEIM universal Pumpen bieten ein großes Leistungsspektrum und vielfältige Einsatzmöglichkeiten. Es sind sehr solide Geräte mit hervorragenden Dauerlaufeigenschaften. Sie können im Wasser oder außerhalb betrieben werden

            Alle Modelle wahlweise mit 1,5 m (Innenbereich) oder 10 m (Außenbereich) Kabellänge


            @ Poncho: Ich kann bei Bedarf problemlos weitere Absorber anbringen.

            Kommentar


            • #7
              Hast du es inzwischen getestet?
              Kluge Köpfe gesucht! :)

              Kommentar


              • #8
                Hallo Horst,

                ich habe mir letzte Woche eine andere Pumpe bestellt. Es ist jetzt eine mit 12 V geworden, die als Tauchpumpe im Pool ist. Mir war das (wegen eventueller Defekte) lieber, als mit 230 V. Falls es mal einen Kurzschluss geben sollte, besteht bei 12 V keine Gefahr für Personen.
                Außerdem könnte ich eine 12 V Pumpe theoretisch mit einer Solarzelle betreiben und somit eine Art Automatiksteuerung bei Sonnenschein verwirklichen.

                Am Donnerstag habe ich die Pumpe bei bestem Wetter im Pool versenkt und einen langen Gartenschlauch (50 M) an den Auslass angeschlossen. Den Schlauch habe ich quer über den Balkon verlegt und am Ende wieder in den Pool zurückgeführt. Das System lief den ganzen Tag und hat sehr gut funktioniert. Ich hatte am Rücklauf über 40 Grad (das Fieberthermometer hat nur noch high angezeigt) und am Abend war der Pool bei 32 Grad (laut Anzeige der Bestway Pumpe). Vor Beginn des Tests hat die Pumpe 18 Grad angezeigt. Nachts war dann alles aus, Freitag morgen war der Pool bei 28 Grad.

                Ich bin überzeugt, dass das bei mir funktioniert.
                Eigentlich wollte ich auch schon 2 Oku 1002 kaufen, Poolpowershop hat aber (laut Telefon) bis Ende August geschlossen.

                Ich muss die Teile mal live sehen und mir die Anschlüsse erklären lassen. Die Absorber haben laut Datenblatt am Sammelrohr einen Durchmesser von 40 mm (Aussendurchmesser?). Der Oku Verbinder hat einen Durchmesser von 38 mm (Innendurchmesser?).
                Wie das passen soll, weiß ich nicht.

                Ich brauche zwei Dinge:

                1. einen längeren Schlauch, der auf das Sammelrohr passt

                2. einen Adapter von meiner Pumpe (hat 1/2" Außengewinde) auf so einen Schlauch.


                Dazu wollte ich mir eigentlich eine persönliche Beratung holen. Leider ging das nicht.

                Ich möchte jetzt nicht wild alle möglichen Schläuche/Adapter bestellen. Entweder kommt hier noch brauchbarer Input oder ich muss etwas fahren, um mir das bei einem Händler mal anzusehen.

                Gruß,
                Alex

                Kommentar


                Shoppingwelten: Pool | Sauna | Whirlpool | Poolroboter | Waterrower | NOHrD Fitnessgeräte | Garten | Fundgrube
                created by digidesk - media solutions, www.digidesk.de


                Lädt...
                X