Seite 1 von 7 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 66
Like Tree6Likes

Thema: Poolbau 2020 - 7x3,5x1,5 - Beton - gefliest - beheizt

  1. #1
    Forenmitglied
    Registriert seit
    14.06.2019
    Beiträge
    36

    Standard Poolbau 2020 - 7x3,5x1,5 - Beton - gefliest - beheizt

    Werte Poolbaumeister,

    hier unser Plan für Februar 2020, und so viele offene Fragen... alles kann sich nochmals ändern, aber das haben wir bis dato vor:

    Wir möchten einen Rechteckpool (7m x 3,5m x 1,5m) in WU Beton giessen und mit schönen großen Fliesen (weiss oder sand) belegen. Die Wasserfarbe sollte türkis sein. Die Randsteine sollen in Muschelkalk ausgeführt werden und außenherum kommt eine dunkle Holzterrasse (Cumaru). Um das Frostproblem mit den Fliesen zu umgehen, möchte ich den Pool im Winter auf 7-8°C halten und als Tauchbecken für die Gartensauna benutzen. Der Pool befindet sich bis auf 30cm im Erdreich. Natürlich wird der Pool abgedeckt werden, hierfür habe ich mir das Swisstop von BAC ausgesucht (Ich möchte keine Abdeckung, die auf dem Wasser aufliegt).

    Was haltet ihr von dem Plan? Das Erdreich hat auch im Winter bei Frost 5-7°C, deshalb sollten die Kosten für die Wärmepumpe durch den Winter nicht exorbitant hoch sein, oder? Kann man das abschätzen, was das in einem Durchschnittswinter an Primärstrom kostet? Ich hätte an eine MIDA.Boost gedacht, das wäre ein Ganzjahrespumpe. Der obere Beckenrand sollte unter der Abdeckung auch bei starkem Frost eigentlich frostfrei bleiben, denke ich. Das Wasser ist ja eine riesige Energie. Ich würde Den Wasserspiegel allerdings unter den Skimmer absenken und die Umwälzung über der Bodeneinlauf machen, damit am Skimmer nichts einfriert, der würde ja außen am Becken sitzen und da das Becken 30cm aus dem Rasen heraussteht (Holzdeck), würde der wahrscheinlich vereisen.

    Die Wasseraufbereitung sollte mit möglichst wenig Chlor auskommen, da ist aktuell die Salzelektrolyse in Verbindung mit UV die erste Wahl, oder?

    Mein Poolhaus für die Technik steht etwas über der Wasserlinie. Sollte ich da einen Schacht betonieren und die Pumpe darin versenken, damit sie unter der Wasserlinie sitzt? Würde so ein Schacht (1,2m tief) frostfrei bleiben? Oder kann die Pumpe im Poolhaus bleiben? Ich habe im Poolbereich keinen Kanaleinlauf, die Pumpe müsste zum Rückspülen bzw. Entleeren ca. 2m nach oben pumpen, das ist aber für eine gute Pumpe kein Problem oder?

    Die Gegenstromanlage würde an der technikabgewandten Stirnseite bei den Einlaufdüsen sitzen (unter der Holzterrasse), die müsste ich im Winter abbauen, korrekt? Da sie außen an der Betonwand sitzt in etwa auf Höhe der Geländeoberkante, würde sie auffrieren.

    Hat jemand von euch einen Ganzjahrespool und könnte mir über die Energiekosten mit einer WP berichten?

    Wie viele Einlaufdüsen würdet ihr empfehlen? Ich denke an 2 jeweils rechts und links von der Gegenstromanlage.

    Die Filterleistungen bei 35m3 sind mit 8m3/h und 500mm Kessel angegeben, ist das gut oder fährt man besser mit 10 oder 12 m3/h und 600mm? Allerdings müsste die Pumpe bei Frost wahrscheinlich die ganze Zeit laufen, deswegen ist doch eher eine kleinere zu bervorzugen, korrekt?

    Vielen Dank für Eure Hilfe und Tipps!

    Herzliche Grüße aus Würzburg,

    Daniel


    PS: Baubericht mit Plänen und Fotos folgt

    Geändert von daniel712 (06.07.2019 um 01:05 Uhr)
    Mcdorf2011 likes this.

  2. #2
    FORENTEAM Avatar von Andy
    Registriert seit
    29.03.2006
    Ort
    Ennepetal
    Beiträge
    31.692
    Blog-Einträge
    92

    Standard AW: Poolbau 2020 - 7x3,5x1,5 - Beton - gefliest - beheizt

    Für deine Poolgröße würde ich schon auf einen 600 mm Kessel mit 11/12 m³ Pumpe bei 8m WS gehen.

    Was deine Salzelektrolyse betrifft ... damit hast du nicht weniger Chlor im Becken als wenn du z. B. Flüssigchlor dosierst. Eine UV Anlage ist etwas nettes - aber in der Werbung überbewertet.

    Liebe Grüße und viel Erfolg Andy
    FORENLEITUNG POOLPOWERSHOP-FORUM

  3. #3
    Forenmitglied Avatar von prover
    Registriert seit
    08.07.2015
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    138

    Standard AW: Poolbau 2020 - 7x3,5x1,5 - Beton - gefliest - beheizt

    Bei der Größe mindestens 4 Einlaufdüsen, zwei oben und zwei unten. Salzelektrolyse ist eine feine Sache, kann ich nur empfehlen, am Besten in Kombination mit einer PH-Steuerung.
    Filteranlage gehört im Poolhaus, Gegenstromanlage im Winter abbauen.

  4. #4
    Forenmitglied
    Registriert seit
    14.06.2019
    Beiträge
    36

    Standard AW: Poolbau 2020 - 7x3,5x1,5 - Beton - gefliest - beheizt

    Vielen Dank für die ersten Antworten! :)

    Ich habe diese Tage die ersten Termine mit Fliesen-Mann und einem Bekannten von BCI zwecks der Abdichtung. Der möchte jetzt als erstes klären bis zu welchem Fliesenformat wir bei einem WU Becken (nach Prüfung) ohne flexible Dichtungsschicht auskommen. Aber er hat schon angedeutet, dass wir bei großformatigem Feinsteinzeug (60x120 oder 75x75) wahrscheinlich sowieso eine brauchen. Er hat auch schon gesagt, dass es eine Wartezeit von 6 Monaten vorgeschrieben ist, falls wir direkt mit dem Belag auf den Beton wollen, da er so lange braucht bis er nicht mehr schwindet.

    Mein Angst zur Überwinterung ist jetzt auch etwas kleiner geworden. Normalerweise läuft es so, hab ich erfahren, dass oben eine Styropor Einlage rein kommt und der Pool dann über den Winter nicht oder nur zeitweise beheizt werden muss? Hat jemand Erfahrungen mit Überwinterung von gefliesten Betonbecken mit und ohne Heizung? Mich würden am meisten die Kosten interessieren, mit denen man in unseren Breiten monatlich rechnen muss, um das Wasser mit einer Wärmepumpe auf 7-8°C zu halten.
    Wie sind die Laufzeiten der Filteranlage im Winter? Die muss ja auch immer laufen wenn die Heizung an ist, oder?

    Thema GSA: Sie sitzt ja ca. 25-30cm unter der Wasseroberfläche (bei mir genau Geländeoberkante unter der Terrasse, also Frostbereich). Wenn man die Pumpe außen abnimmt, kann man dann von innen Stopfen anbringen und die Leitungen entleeren, damit da nichts auffriert?

    Vielen Dank weiterhin!

    PS: Hab ich den thread im falschen Bereich gestartet, die Bauberichte sind ja extra, hab ich gesehen? Oder soll nochmal einen eigenen Baubericht starten, wenn es los geht? Interessieren euch die Zeichnungen zur Planung?

  5. #5
    Forenmitglied
    Registriert seit
    14.06.2019
    Beiträge
    36

    Standard AW: Poolbau 2020 - 7x3,5x1,5 - Beton - gefliest - beheizt

    Thema Wasseraufbereitung: Gibt es zur Salzelektrolyse noch Alternativen, die ganz ohne dauerhaftes Chlor (außer Stoßchlorung bei Bedarf) auskommen? Oder ist die Salzelektrolyse das Non plus Ultra?

    Den Artikel, dass die Aktivsauerstoff Methode wegen der neuerdings hohen Kosten nicht mehr zu empfehlen ist hab ich gelesen.

    Brom gäbe es noch, oder?

  6. #6
    Forenmitglied
    Registriert seit
    01.11.2017
    Beiträge
    146

    Standard AW: Poolbau 2020 - 7x3,5x1,5 - Beton - gefliest - beheizt

    Ich würde mich erstmals informieren welche Auswirkungen der Beton auf deine Wasserwerte hat. Stichwort Ausblühungen. Das soll gar nicht so einfach sein vernünftige Wasserwerte hin zu bekommen.

  7. #7
    Forenmitglied
    Registriert seit
    14.06.2019
    Beiträge
    36

    Standard AW: Poolbau 2020 - 7x3,5x1,5 - Beton - gefliest - beheizt

    Hallo Callaway,

    soll heissen, du empfiehlst immer eine Abdichtung zwischen Fliesenbelag und Beton?
    Habs gefunden (PCI "zur Sache 02"): "...Das ZDB-Merkblatt „Schwimmbadbau – Hinweise für die Pla-nung und Ausführung keramischer Beläge im Schwimmbadbau“ macht darauf aufmerksam, dass auch neu erstellte wasserun-durchlässige Betonkonstruktionen eine Verbundabdichtung er-halten sollten, um Ausblühungen bei den späteren keramischen Bekleidungen zu vermeiden..."

    Wie sieht es denn mit den Abdichtungen der Einbauteile aus? Die werden erst an der Schalung montiert und einbetoniert und dann wird am Flansch ein Gewebe angebracht und in die Abdichtung eingespachtelt, korrekt?

    Hat da jemand Details oder einen Link zu einem Baubericht?

    Vielen Dank Euch!
    bomel likes this.

  8. #8
    Forenmitglied
    Registriert seit
    01.11.2017
    Beiträge
    146

    Standard AW: Poolbau 2020 - 7x3,5x1,5 - Beton - gefliest - beheizt

    Naja, das ZDB Merkblatt ist leider zu einem reinen Lobbyblatt geworden. Die Bauchemische Industrie, angefangen von Ardex über PCI usw. hat da ihre Vertreter im Ausschuß. Was glaubst du was die wohl empfehlen? Richtig, Verbundabdichtung mit allem drum und dran. Verdient man mehr dran als an einer Palette Zementkleber. Ich halte generell von Verbundabdichtungen im Schwimmbecken sehr wenig, nein besser gar nichts. Die Haftzugwerte die da angegeben werden sind unter Laborbedingungen ermittelt, mit der absolut besten Verarbeitungstemperatur, perfekten Untergründen usw.. Auf der Baustelle sieht das wieder ganz anders aus. Versuche mal von PCI und Konsorten eine Gewährleistung auf die Abdichtung von 10 Jahren zu bekommen. Die sind meistens nach 2 Jahren raus und der Fliesenleger steht im Regen. Ich habe im Rahmen meiner Tätigkeit schon einige auf der Baustelle weinen sehen weil sich die ach so tolle Verbundabdichtung qm weise von der Wand- bzw. Boden ablöste. Folge davon war natürlich das der Fliesenbelag mit über den Jordan ging. Die Folgekosten haben schon manchen in die Pleite getrieben. Und versuche mal als Handwerksmeister gegen die Industrie und die solventen Gutachter anzustinken.

    Warum sollte ich ein WU Betonbecken erstellen, eine Probefüllung machen obs auch wirklich dicht ist, und danach eine Verbundabdichtung aufbringen? Diese Logik erschließt sich mir nicht. Frag mal den Außendienst von PCI wenn er da ist, vielleicht hat er
    eine Antwort darauf. Möchte aber darauf wetten der erzählt was von flexibel, Rissüberbrückend und den ganzen Schwachsinn. Sicherlich ist auch ein WU Betonbecken keine Garantie das das Becken 100 Jahre dicht ist, aber wenn es vernünftig ausgeführt wurde überleben diese Becken jede alternative Abdichtung im Außenbereich.

    Die Einbauteile gibts es mit Abdichtungflansch, mußt nur darauf achten das die für ein Betonbecken mit Fliesenauskleidung gefertigt wurden.

    Hier im Forum ist gerade einer dabei sehr aufwendig ein Fliesenbecken herzustellen. Der verarbeitet aber Glasmosaik, was in einem Schwimmbecken eher zu empfehlen ist wie diese großformatigen Fliesen die Du vorgesehen hast. Alles was größer als 30*60cm ist wird die hohlraumfreie Verlegung schwierig, trotz Buttering/Floating Verlegung.

  9. #9
    Forenmitglied
    Registriert seit
    14.06.2019
    Beiträge
    36

    Standard AW: Poolbau 2020 - 7x3,5x1,5 - Beton - gefliest - beheizt

    Ok. Das lass ich mal so stehen...

    Ich werde nach verschiedenen Rücksprachen auf jeden Fall eine Abdichtung einbauen. Bei der Fliesengröße (60x120cm) ist das einfach eine zusätzliche Sicherheit.

    Jetzt hab ich eine Frage zur Einstiegstreppe: Wir möchten gerne auf der einen Stirnseite die GSA installieren und auf der anderen Seite Treppenstufen über die komplette Breite betonieren.
    Eigentlich wollte ich die ELD auf der Seite der GSA einbauen und die beiden Skimmer in die oberste Treppenstufe. Allerdings muss ich auf Grund der Salzelektrolyse Rotgussteile verwenden und da hat Hugo Lahme nur die "normalen Skimmer" im Programm, keine extra flachen. Die Einbauhöhe ist 235mm, d.h. meine Treppenstufen-Steigung wäre 275mm. Das ist zu viel, oder?
    "Normale" Stufenensteigungen liegen im Bereich von 17-23cm. Kann man in einem Pool 30cm Stufen machen?

    Die Alternative wäre, die Einlaufdüsen in die Treppe zu setzen und die Skimmer zur GSA... Funktionieren dann die Skimmer noch, wahrscheinlich nicht, solange die GSA läuft, oder?
    Außerdem würden dann die ELD entgegen der Hauptwindrichung zeigen... Alles nicht optimal...

    Vielen Dank für eure Erfahrungen und herzliche Grüße,
    Daniel.

  10. #10
    Forenmitglied
    Registriert seit
    08.10.2018
    Beiträge
    1.366

    Standard AW: Poolbau 2020 - 7x3,5x1,5 - Beton - gefliest - beheizt

    Ist die Öffnung der Skimmer 23cm hoch???
    Generell sind im Wasser Stufen von 25cm durchaus üblich, jedoch sollte die oberste Stufe dann auch max. die 25cm haben (besser wäre eher 2-3cm weniger) und dabei musst Du ja auch die Randsteine mit einrechnen!
    Insofern hast Du also max. ca. 22cm
    Oder Du müsstest die Treppe irgendwie geschickt so formen, dass in dem Bereich die erste Stufe die doppelte Höhe hat.
    Für Euch wäre das ja nur Gewohnheit, nicht dahin zu treten, Besuch müsste man warnen...

    So in der Art, dann hätte man vorm Skimmer noch eine Sitzgelegenheit.
    Mit der richtigen Proportionen sieht das auch nicht so "dramatisch" aus...

    Test.jpg
    Geändert von Röli (12.07.2019 um 09:17 Uhr)

Seite 1 von 7 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Baubericht: Rechteckpool 6x3 Beton aufwändig gefliest
    Von vitruv76 im Forum Poolbau / Schwimmbadbau
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 22.04.2019, 18:26
  2. Pool 3 x 6 m aus Beton gefliest - in Stuttgart
    Von AMI911 im Forum Poolbau / Schwimmbadbau
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 06.10.2018, 16:50
  3. Poolbau Beton - Planungstipps
    Von scs1967 im Forum Poolbau / Schwimmbadbau
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 31.10.2016, 16:30
  4. Poolbau Beton Nichtschwimmer
    Von Allabeste im Forum Poolbau / Schwimmbadbau
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 17.06.2013, 21:59
  5. Poolbau komplett aus Beton?
    Von teddy101 im Forum Poolbau / Schwimmbadbau
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 05.07.2010, 15:35

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Shoppingwelten: Pool | Sauna | Whirlpool | Poolroboter | Solarien | Waterrower
created by digidesk - media solutions, www.digidesk.de