Ergebnis 1 bis 9 von 9
Like Tree1Likes
  • 1 Post By Andy

Thema: Bauprojekt Pool in Massivbauweise 2,50 x 4,50 x 1,50

  1. #1
    Forenmitglied
    Registriert seit
    12.07.2019
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    55

    Frage Bauprojekt Pool in Massivbauweise 2,50 x 4,50 x 1,50

    Hallo zusammen,
    ich bin Philipp und baue mit meiner Frau Sandra einen Pool bzw. haben es vor.
    Wir haben bereits angefangen, eine Baugrube mit Spaten auszuschaufeln J (bekloppt, aber war cool)

    IMG-20190710-WA0006.jpg

    Infos zum Pool:
    Die Pool-Innenmaße sollen werden: 2,50 x 4,50 x 1,50. Wände aus Schalungssteinen, mit Treppe ca 15m³ Wasserinhalt. Unsere Baugrube misst daher 4,00 x 6,00 m (mit 25er Steinen und 50cm Baugrube auf jeder Seite).
    Angedacht ist eine Folie. Haben aber auch schon an Polyurea gedacht.
    1 Skimmer und 1 Bodenablauf, 2 Einlaufdüsen und ein LED RGB Scheinwerfer. Dazu eine 3 stufige Treppe aus Schalungssteinen am Rand.
    Unsere Technik soll in einem kleinen Häuschen direkt am Pool stehen.
    Ein Regenwasserkanal gibt es nicht, sondern vor unserem Grundstück ist ein Regenwassergraben.


    Wir liegen jetzt zwischen 1,10 und 1,30m Tiefe. Wir haben jetzt aufgehört zu buddeln, da wir sehr lehm- und tonhaltiges Erdreich haben. Bei Starkregen kann das wohl nicht lustig werden. Noch sind wir nicht auf Grundwasser gestoßen und dürfte bis zu der Tiefe, die wir anstreben auch nicht anzutreffen sein (Probeloch bis auf 1,80m gebuddelt)

    Wie dem auch sei. Daraus ergeben sich nun folgende Fragen und hoffe, diese hier klären zu können, um Fehler zu vermeiden.
    1. BODENPLATTE
    a) Wie gründe ich meine Betonplatte?
    Macht eine Schotter (oder Kies) -schicht Sinn? Habe in diesem Forum gelesen, man gründet direkt auf Lehmboden.

    b) Dämmung unter die Bodenplatte trotz des Lehmbodens?
    Wie verhält sich der Aufbau, wenn eine 5cm Dämmschicht darunter soll? (In den Pool will ich keine Dämmung, wenn, dann nur außen.)

    c) Wie würde der Aufbau aussehen (von unten nach oben)?
    z.B.: 10cm Schotterschicht, Baufolie, 20cm Betonplatte
    bzw.: 10cm Schotterschicht, 5cm Dämmung, Baufolie, 20cm Betonplatte

    d) Wie kann ich die Schalung für den Bodenanlauf machen (Bodenablauf bzw. sämtlich Einbauteile habe ich noch nicht). Ein DA50 ist vorgesehen. Wie weit muss das in die Schalung reichen? Habt ihr Bilder für mich?
    e) Welcher Beton und Matte?
    C25/30 mit Q80 Matten (obere und untere Lage)? Anschlusseisen 8mm für Schalungssteine

    2. WÄNDE
    a) Wenn Wände mit Dämmung, wie sieht der Aufbau aus (von außen nach innen)
    z.B.: Noppenfolie, Dämmung, Schalungssteine
    oder Noppenfolie, Dämmung, Bitumenanstrich, Schalungssteine

    b) Wenn keine Dämmung, dann welcher Aufbau?
    c) Eisen 8mm und 2 reihig pro Steinreihe?

    3. TECHNIK

    Wie muss ich die Verrohrung machen (Technikhäuschen neben dem Pool), damit eine Entleerung der Rohre für die Winterzeit problemlos ist? Skizzen? Die Technik will ich nach und nach nachrüsten (z.B. durch Wärmepumpe, UV-C Lampe, Solaranlage, Dosieranlage).

    4. DRAINAGE
    Durch den lehmhaltigen Boden bin ich gezwungen, eine Drainage zu machen. Leider kann ich den Ablauf der Drainage in keinen Kanal einleiten, sondern muss mit dem Wasser nach oben Richtung Regelfallrohr am Haus bzw. zum Graben vor dem Haus. Reicht ein Revisionsschacht aus, um das Wasser zu sammeln und dann abzupumpen oder muss ich einen Sickerschacht aus Betonrohren vorsehen, aus dem dann das Wasser mittels Pumpe weggepumpt wird?


    Anbei 2 Zeichnungen, damit das ganze leichter zu bewerten ist.

    Draufsicht.jpgAnsicht.jpg
    Geändert von Antonius (15.07.2019 um 14:40 Uhr) Grund: verdrehtes Bild gelöscht

  2. #2
    FORENTEAM Avatar von Andy
    Registriert seit
    29.03.2006
    Ort
    Ennepetal
    Beiträge
    31.655
    Blog-Einträge
    92

    Standard AW: Bauprojekt Pool in Massivbauweise 2,50 x 4,50 x 1,50

    Versuche deine Fragen nicht als großen Fragekatalog zu stellen ... da kommen die Antworten leichter ...

    Antonius likes this.
    Liebe Grüße und viel Erfolg Andy
    FORENLEITUNG POOLPOWERSHOP-FORUM

  3. #3
    Forenmitglied
    Registriert seit
    08.10.2018
    Beiträge
    1.318

    Standard AW: Bauprojekt Pool in Massivbauweise 2,50 x 4,50 x 1,50

    Unser Pool ist auch nur 5m lang, da reichen 17,5er Schalungssteine völlig aus.
    Das hat Vor- und Nachteile, Du brauchst deutlich weniger Beton zum füllen, dafür hast Du weniger Platz zum stochern, damit der Beton nach unten rutscht.
    Hast Du nicht mehr Platz oder soll der Pool bewusst so klein bleiben, gerade wenn noch eine Treppe rein soll.
    Unsrer ist 3,15m breit und die Treppe holt schon einiges an Platz weg.
    Wir haben auch lehmigen Boden und ich habe eine Schotterschicht drunter gemacht, jedoch keine Dämmung.
    Die haben wir nur an den Wänden und dann sieht das so aus:

    Folie, Betonsteine, Styrodur, Noppenbahn...

    Alle Poolbauer mit denen ich gesprochen oder telefoniert habe würden keine Bitumenabdichtung machen.
    Zur Isolierung ist, das hast Du sicher schon gelesen, eine Solarfolie bzw. Abdeckung das Wichtigste.

    Bodenplatte ist bei und ca. 20cm dick mit 2 Lagen Q188 Matten. Aufgrund der schmäleren Steine hatten wir aber 10mm Eisen genommen, laut Statik kann man damit meine ich mind. 2m hohe Mauern, einseitig angefüllt mit Verkehrslast bauen, das sollte also reichen.

    Vom späteren Bodenablauf habe ich ein 100er KG Rohr bis an den Rand gelegt, und an die Stelle 4 Bretter/OSB Platten von ca. 35 oder 40cm Länge.

    hier:

    https://www.poolpowershop-forum.de/p...g-und-bau.html

    sind ein paar Fotos von der Entstehung...

  4. #4
    Forenmitglied
    Registriert seit
    12.07.2019
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    55

    Standard AW: Bauprojekt Pool in Massivbauweise 2,50 x 4,50 x 1,50

    Wir haben uns bewusst für die Größe entschieden. Pool geht auch größer, wollen wir nur nicht.

    Zitat Zitat von Röli Beitrag anzeigen
    ...
    Wir haben auch lehmigen Boden und ich habe eine Schotterschicht drunter gemacht, jedoch keine Dämmung.
    Die haben wir nur an den Wänden und dann sieht das so aus:

    Folie, Betonsteine, Styrodur, Noppenbahn...
    Was meinst du mit der "Folie". Die Schwimmbeckenfolie? Die wäre für den Rohbau ja erstmal irrelevant.
    Warum rät dir keiner zur Bitumenabdichtung? Aus was für einen Grund?
    Warum hast du ein 100KG Rohr genommen? Nur als Leerrohr und dann ein Schlauch durchgesteckt?

  5. #5
    Forenmitglied
    Registriert seit
    08.10.2018
    Beiträge
    1.318

    Standard AW: Bauprojekt Pool in Massivbauweise 2,50 x 4,50 x 1,50

    Ja, mit der Folie war ich schon bei der Innenhülle und das Vlies hatte ich dann natürlich noch vergessen sowie die Spachtelmasse, mit der ich die Wand innen geglättet hatte...
    Warum keiner zu einer Bitumenabdichtung geraten hat, keine Ahnung. Auf jeden Fall waren das 4 Poolbauer unabhängig voneinander.
    Ich denke mal, Beton ist so wasserresistent, dass das einfach nicht nötig ist.
    Die Bodenplatte kann von unten ja auch nicht mit Bitumen abgedichtet werden und wo ist der Unterschied zwischen Boden (wo sogar noch eher Wasser steht) und den Betonwänden?
    Von innen nach außen dichtet die Folie ab und von außen ist es dem Beton wohl schlichtweg egal.
    Das 100er KG Rohr hatte ich genommen, damit ich mit dem späteren 50er (oder auch 63er) Rohr noch etwas Spiel habe.
    Im Betonauto war dann wohl doch etwas mehr Beton (auf den Liter können die das nicht einfüllen, da können auch mal 0,2m³ mehr drin sein und am Ende bleibt auch ein bissel im Auto, also etwas Toleranz ist da immer) und den Schotter bekommt man ja auch nicht spiegelglatt, so dass unsere Bodenplatte dann doch so 1-2cm dicker geworden ist. Mit dem Spiel konnte ich dann den Bodenablauf noch ausgleichen bzw. anheben.

  6. #6
    Forenmitglied
    Registriert seit
    12.07.2019
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    55

    Standard AW: Bauprojekt Pool in Massivbauweise 2,50 x 4,50 x 1,50

    Hallo Röli,
    die Bodenplatte wird auf einer Baufolie errichtet und somit wäre nur Schwitzwasser unter der Platte mit direktem Kontakt. Warum die Wände dann nicht auch von beiden Seiten dichten? Auch Beton wird über Jahre durch Wasser beansprucht. Wieso dann nicht so schützen, um das auf ein Minimum zu halten? Im oberen Bereich der Wände kommt ja kein Anstrich. Da kann das "Wasser" aus dem Beton ausdiffundieren. Vor allem, wenn durch Grundwasser bzw starken Regen das Wasser auf die Wände drückt. Das sucht sich seinen Weg und ist auf einmal auf der Innenseite. Das will ich doch mit solchen Schutzmaßnahmen vermeiden?! Wenn ich jedoch die Wände mit Kies/Schotter verfülle und eine Drainage habe, dann wird da nicht viel Wasser gegen die Wand drücken können, weil dies über die Drainage abgeführt wird. Sso würde für mich das Sinn machen. Alles nicht so einfach...

  7. #7
    Forenmitglied
    Registriert seit
    08.10.2018
    Beiträge
    1.318

    Standard AW: Bauprojekt Pool in Massivbauweise 2,50 x 4,50 x 1,50

    Die Baufolie ist nicht dazu da, damit von unten kein Wasser an die Bodenplatte gelangt, sondern damit dem Beton beim abbinden nicht so viel Wasser nach unten entweicht. Durch die Stahlmatten und dem darauf Laufen sind in der Folie dann schon viele Löcher, so dass auch von unten Wasser an die Platte gelangt. Wenn das ein wirksamer Schutz wäre würde es ja auch reichen, die Baufolie von unten bis hoch zum Beckenrand zu führen.
    Schau mal wieviele Betonbauwerke der Witterung ausgesetzt sind und wielange die halten.

  8. #8
    Forenmitglied
    Registriert seit
    12.07.2019
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    55

    Standard AW: Bauprojekt Pool in Massivbauweise 2,50 x 4,50 x 1,50

    Zitat Zitat von Röli Beitrag anzeigen
    Schau mal wieviele Betonbauwerke der Witterung ausgesetzt sind und wielange die halten.
    Letztendlich geht es nicht darum, ob das "hält", sondern dass keine Bauschäden entstehen. Beton hält ewig und ich möchte keine resultierenden anderen Schäden durch den Baufehler haben. Eindringende Feuchtigkeit zwischen Schalungsstein und Folie/Beschichtung wäre definitiv ein Baufehler, den ich vermeiden mag.

    Ich danke dir, es fügt sich langsam wie ein Puzzle alles zusammen. Mühselig, weil es kein pauschales Baurezept gibt und jeder etwas anderes behauptet, wo man sich entsprechendes raussuchen darf und überprüfen muss.

  9. #9
    Forenmitglied
    Registriert seit
    12.06.2018
    Beiträge
    126

    Standard AW: Bauprojekt Pool in Massivbauweise 2,50 x 4,50 x 1,50

    Zitat Zitat von Rednex Beitrag anzeigen
    Mühselig, weil es kein pauschales Baurezept gibt und jeder etwas anderes behauptet, wo man sich entsprechendes raussuchen darf und überprüfen muss.
    Das ist so nicht richtig. Es gibt da schon Regeln an die man sich halten sollte und ohne die es Probleme geben kann bzw. wird. Im Grunde ist ein Pool nichts anderes als ein Keller. Die Art der Abdichtung richtet sich hier nach den örtlichen Gegebenheiten. Bei Druckwasser ist es entweder "schwarze Wanne" oder "weiße Wanne". Hast Du nur normale Erdfeuchte, dann reicht eventuell schon ein Bitumenanstrich.
    Ich habe es so gemacht (Druckwasser)
    25er Bodenplatte mit WU-Beton
    Armierung für die Wände eingeflechtet
    Kantenbleche aus Edelstahl mit eingegossen
    Betonschalsteine mit Armierung
    Bodenplatte mit Überstand und Kehle zwischen Wand und Bodenplatte
    WU-Beton mit Fließmittel zur Verfüllung
    außen einen Bitumenanstrich als Haftgrund
    komplett mit Schweißbahnen vom Dachdecker einschweißen lassen
    Noppenbahn als Schutz für die Verfüllung
    Mein Rohbau wiegt bei 4x8x1,75m + kleinen Technikkeller rechnerisch 58t und kann durch das Grundwasser nicht gehoben werden. Fehler im Rohbau solltest Du nicht machen. Ein kleines Bauunternehmen kann Dir da bei einigen Punkten helfen und die Kosten sind so erheblich nicht und wenn er Fair ist sparst Du durch ihn auch etwas bei den Materialkosten.
    Überlege Dir noch mal die Tiefe, der Wasserstand wird sehr deutlich unter 1,5m liegen.
    Gruß Uli
    Geändert von Uli68 (18.07.2019 um 17:58 Uhr)

Ähnliche Themen

  1. Bauprojekt Ovalpool in Ahlen-Vorhelm 7m x 3,50m x 1,50
    Von Jacques im Forum Poolbau / Schwimmbadbau
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 02.06.2019, 16:35
  2. Bauprojekt Frei stehender Stahlwandpool
    Von twopiececake im Forum Poolbau / Schwimmbadbau
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 29.07.2016, 06:52
  3. Bauprojekt: Rundpool Ø3,5m / Tiefe 1,35m in Terrasse integriert
    Von Schmidii87 im Forum Poolbau / Schwimmbadbau
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 09.06.2016, 07:03
  4. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 01.05.2016, 11:33
  5. Bauprojekt - Aufstellpool
    Von Moradin im Forum Poolbau / Schwimmbadbau
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 17.06.2013, 14:24

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Shoppingwelten: Pool | Sauna | Whirlpool | Poolroboter | Solarien | Waterrower
created by digidesk - media solutions, www.digidesk.de