Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Flächenkollektoren und Pool

  1. #1
    Forenmitglied
    Registriert seit
    19.06.2019
    Beiträge
    3

    Frage Flächenkollektoren und Pool

    Hallo Forumianer!

    Wie das Thema bereits schon vermuten lässt, haben wir auf unserem Grundstück Flächenkollektoren verbaut. Seit der Errichtung der Wärmepumpe sind berets 9 Jahre vergangen, wir sind bis jetzt sehr zufrieden. Jetzt wäre aber das Thema Pool interessant... Leider haben wir auf dem Grundstück keine passende freie Fläche mehr, um dieses Projekt umzusetzen. Ein Überbau der Erdkollektoren wäre die einzige Option.

    Nach längerem googeln bin ich immer mehr verunsichert. Grundsätzlich sollen ja die Erdkollektoren nicht überbaut werden. Ist das wirklich endgültig? Ich habe es so verstanden, dass es auf die konkrete Heizanlage ankommt, ob ein teilweiser Überbau schadet oder nicht. Worauf genau kommt es an? Wir haben 360 m² Kollektoren verlegt und würden für den Poolbau ca. 22 m² benötigen. Heizleistung der Wärmepumpe ist bei W35 mit 13,12 kW angegeben. Die Jahresarbeitszahl (berücksichtigt die Warmwasserbereitung nicht) beträgt 5,14. Wir beheizen mit der Wärmepumpe 180 m² Wohnfläche. Kann man daraus irgendwelche Schlussfolgerungen machen?

    Es stellt sich außerdem die Frage, ob bei diesen Dimensionen eine Betonplatte durch die Wärmepumpe Schaden nehmen kann. Die Kollektoren liegen ca. 1,2 m tief. Die Fundamentplatte würden wir in der Tiefe von ca. 60 cm unter dem Bodenniveau errichten.

    Hat jemand von Euch dazu aktuelle Erfahrungswerte? Ich habe zu diesem Thema hier im Forum eine Diskussion gefunden, allerdings sind die Teilnehmer, die vom Überbau berichtet haben, seit 1- 2 Jahren nicht mehr aktiv. Es wäre super, wenn jemand längere Beobachtungen und Erfahrungen zu diesem Thema teilen könnte...

    Danke Euch!

    Beste Grüße aus Österreich

    Nata

  2. #2
    Neo
    Neo ist offline
    Forenmitglied Avatar von Neo
    Registriert seit
    17.10.2011
    Ort
    Amberg Opf.
    Beiträge
    10.282

    Standard AW: Flächenkollektoren und Pool

    Nein, daß solltest Du besser nicht tun!
    Das Erdreich um die Kollektoren muß sich regenerieren. Es wird trocken und zieht sich von den Kollektoren zurück, wie ein trockener Blumentopf.
    Das was da ist kannst Du nicht ewig ausbeuten.
    Nichts auf der Welt ist so weich und nachgiebig wie das Wasser. Und doch bezwingt es das Harte und Starke.

    Laotse

  3. #3
    Forenmitglied
    Registriert seit
    19.06.2019
    Beiträge
    3

    Standard AW: Flächenkollektoren und Pool

    Oh mein Gott, aus der Traum?

  4. #4
    Neo
    Neo ist offline
    Forenmitglied Avatar von Neo
    Registriert seit
    17.10.2011
    Ort
    Amberg Opf.
    Beiträge
    10.282

    Standard AW: Flächenkollektoren und Pool

    Wenn, dann solltest Du die Kollektoren mit dem Poolbau mit ausbuddeln und verlegen.
    Sonst sehe ich da keine Chance.
    Nichts auf der Welt ist so weich und nachgiebig wie das Wasser. Und doch bezwingt es das Harte und Starke.

    Laotse

  5. #5
    Forenmitglied
    Registriert seit
    19.06.2019
    Beiträge
    3

    Standard AW: Flächenkollektoren und Pool

    Danke für die Antwort! Der Aufwand steht wohl nicht dafür, da die Heizungsanlage mit 9 Jahren noch relativ neu ist... Ein Poolbau ist bereits mit hohen Kosten verbunden; die Kollektoren zu verlegen würde noch mehr Ausgaben bedeuten. Schade. Der Techniker, der die Anlage damals installiert hatte, meinte, dass ein teilweiser Überbau für einen kleineren Pool gehen würde. In der Beschreibung der Kollektoren steht: Kollektorfläche darf nicht asphaltiert werden (Teilbereiche sind möglich). Also habe ich angenommen, dass man hier etwas machen kann. Natürlich stellt sich dann die Frage, wie groß diese Teilbereiche sein dürfen und ob 3 x 7 m oder so doch schon zu viel ist... Leider gibt es dazu keine genaueren Angaben :-(

  6. #6
    Neo
    Neo ist offline
    Forenmitglied Avatar von Neo
    Registriert seit
    17.10.2011
    Ort
    Amberg Opf.
    Beiträge
    10.282

    Standard AW: Flächenkollektoren und Pool

    Letzte Chance, den Heizungsbauer oder einen anderen guten Sanitärer fragen. Nur ob der eine Garantie gibt...
    Nichts auf der Welt ist so weich und nachgiebig wie das Wasser. Und doch bezwingt es das Harte und Starke.

    Laotse

  7. #7
    Forenmitglied
    Registriert seit
    08.10.2018
    Beiträge
    1.366

    Standard AW: Flächenkollektoren und Pool

    Die Frage ist ja auch, was passiert schlimmstenfalls, einerseits bzgl. der Heizleistung, geht die auf den 20m² dann einfach zurück, da nicht mehr genügend Wärmeaustausch erfolgen kann (das wäre ja evtl. noch zu verschmerzen) und andererseits was ist, wenn gerade an den Kollektoren etwas kaputt geht. Musst Du dann den ganzen Pool abreißen oder kann man quasi davor und danach das Leck flicken?

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Shoppingwelten: Pool | Sauna | Whirlpool | Poolroboter | Solarien | Waterrower
created by digidesk - media solutions, www.digidesk.de